ESAM 5500 Fehlermeldung zu fein gemahlen

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • ESAM 5500 Fehlermeldung zu fein gemahlen

    Unsere Esam 5500s zeigt auch dieses Fehler mit zu fein gemahlen an.
    zuletzt hatte sie beim Ausschalten zwar gepumpt (?), aber es war extrem leise. So als wenn sie wollte, aber nicht konnte.
    Milchschaum geht seit geraumer Zeit nicht mehr Korrekt, war nix halbes und nix ganzes.
    Kaffee war mal mehr, oder mal weniger in der Tasse, zT war der Kaffee auch extrem stark vom Geschmack.


    Ach ja, wenn ich die Heißwassertaste betätige, dann läuft kurz was an, und der FI Schalter für die Küche fliegt raus!


    Hat ggf jemand einen Lösungsansatz wo ich anfangen sollte zu suchen mit dem Fehler?
    DeLonghi ESAM 5500
    Werbung
  • hab jetzt mal das Gehäuse abgenommen.
    Nässe oä konnte ich erstmal nicht an den Bauteilen fest stellen.

    Was mir aufgefallen ist, Rost, unten am Thermoblock (?)



    Das Solenoidventil sieht recht vergammelt aus, das könnte der Fehler mit dem Milchschaum sein.




    Aber jetzt bin ich mit dem Latein am Ende, weis nicht wo ich weiter suchen soll


    Dampfheizung scheint elektrisch io, hat 54Ohm, die Thremosicherungen 2,3 Ohm.
    DeLonghi ESAM 5500

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von luftschaukel ()

  • Aber deswegen fliegt gleich der FI Schalter im Sicherungsschrank?
    Nirgends habe ich bisher gelesen bei der Fehlermeldung, das ein FI auslöst.

    Was ist denn unter dem Thermoblock von vorne ganz rechts? Da wo bei mir auf dem Bild der Rost zu sehen ist?
    Die lange Schraube da ging nur ganz schwer lose, die Mutter ist total vergammelt. Thermoblock ist aber noch nicht demontiert.

    Ist das normal, das vom Wasserfilter (nach dem Tank) der Schlauch zum Flowdingens (???) dann weiter der Schlauch der zur Pumpe geht so bräunlich ist?
    Sollte ich diese auch mal mit tauschen?
    DeLonghi ESAM 5500
  • Hallo,

    luftschaukel schrieb:

    Ist das normal, das vom Wasserfilter (nach dem Tank) der Schlauch zum Flowdingens (???) dann weiter der Schlauch der zur Pumpe geht so bräunlich ist
    schick doch mal Bilder von den, von Dir, aufgezählten Teilen :1f609:

    luftschaukel schrieb:

    wenn ich die Heißwassertaste betätige, dann läuft kurz was an, und der FI Schalter für die Küche fliegt raus!
    Bei "Heißwasser" wird dieses verostete Magnetventil (230V) angesteuert. :1f608:
    Rostansatz am Thermoblock (Blech) deuten auf Undichtigkeiten hin (O-Ringe an den Anschlüssen, Riss im Thermoblock, etc).
    Mach´ doch mal ein Foto vom Thermblock (seitlich) und nicht von "unten" :1f609:
    Da würd´ich ALLES neu abdichten und reinigen....
  • So, hier mal paar Bilder vom Thermoblock:




    Bilder von den Schläuchen zur Pumpe sind auch mit bei.
    Also rein gefühlt, erkenne ich nix außergewöhnliches unter dem Thermoblock.
    Klar der Presskolben braucht mal einen Service.
    Die vergammelte Schraube musste ich abflexen, anders war sie nicht zu lösen.
    Hab ich einen 5mm Thermoblock?


    Ich weis nicht, ob sich hier eine Reparatur noch lohnt, Gerät ist 9 Jahre alt.
    Was sagen die Experten?
    DeLonghi ESAM 5500
  • Weis wer wo das Blech hin kommt?
    Das kam mir entgegen geflogen als ich den Ablauf vom Schwarzen Schlauch ab gemacht hatte. Eine Menge Rost und Kaffeesatz auch.
    Bilder
    • FB61B3D9-4254-4DD9-882F-600AB98E4952.jpeg

      117,69 kB, 899×674, 18 mal angesehen
    DeLonghi ESAM 5500
    Werbung
  • Ich habe mal zwecks der Übersichtlichkeit einen eigenen Thread draus gemacht. Ich bin kein Fan davon, alten Threads wieder zu beleben :1f609:

    Undichtes Magnetventil löst den FI aus, kann aber beim Kaffee nicht für die Fehlermeldung verantwortlich sein. Deswegen: mit was genau entkalkst du?

    das Blech habe ich unten in deinem Bild markiert, wo es hingehört. Da gehen die 2 langen TB-Schrauben durch.
    Bilder
    • Halteblech.jpg

      173,59 kB, 674×899, 21 mal angesehen
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • Alles klar!
    Danke!

    Ich entkalke damit:



    Schwarzer Schlauch ist auch zu.

    Tendenz geht im Moment dahin, das wir eine neue KVA kaufen.
    Mach ich ein neues Magnetventil rein, wer weis ob der Fehler dann weg ist?
    Kaffeemengen waren zuletzt auch mal mehr mal weniger, würde dann auch mal das Fluidmeter mit tauschen.
    Milchschaum ging auch kaum noch. Könnte eventuell mit dem Ventil zusammen hängen.

    Summa summarum wären wir bei ca. 150€ Teilekosten (neuer Thermoblock, Dichtungen, Schläuche etc. )

    Kein Plan ob sich das noch lohnt?
    DeLonghi ESAM 5500
  • Weshalb neuer Thermoblock? Habe ich da was überlesen?
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • Stefan schrieb:

    Weshalb neuer Thermoblock? Habe ich da was überlesen?
    Daher habe ich ja auch geschrieben, zuerst das Magnetventil zu tauschen. Der Thermoblock sieht soweit dicht aus (was man so auf den Fotos sieht.)
    Und bevor man den tauscht, sollte man vielleicht erstmal messen. Manchmal sind die Leute etwas übermotiviert.
    Delonghi + lange Spass mit der Maschine = regelmäßig Antriebsspindel + Brühgruppe schmieren + nur mit Amidosulfonsäure entkalken. :1f60e:
  • Hallo,

    luftschaukel schrieb:

    Summa summarum wären wir bei ca. 150€ Teilekosten (neuer Thermoblock, Dichtungen, Schläuche etc. )
    ich hatte vom Abdichten und reinigen gesprochen.... :1f609:
    Du hast einen 5mm-Thermoblock !!!
    Wenn der schwarze Schlauch dicht ist, können da auch Undichtigkeiten entstehen -> Schlauch reingen oder ersetzen.
    Der Schlauch härtet am Anschluss vom oberen Brühkolben auch durch die Wärme gerne aus.
    Die Überlaufschläuche kann man mit Pfeifenreinigern oder dünnen Bürstchen reinigen. Es sind "nur" Überlaufschläuche... :1f609:
    -Grosses Wartungsset (alle O-Ringe) 10-15€
    - Magnet-Ventil ca. 20€ kpl.
    - Pumpe mit 4mm-Kugel und O-Ring (5x2 NBR) instandsetzen -> 5 Sätze (Kugel / Oring) 10€. Neue Pumpe 15€.
    - Flowmeter lässt sich öffnen und reinigen. Den Bildern nach zu urteilen liegt es wahrscheinlich NICHT am Flowmeter.
    Die Druckschläuche auf "Durchgang" prüfen, ggf. reinigen / entkalken.

    Nun, ich bin bei max. 50€ um eine vernünftige Basis zu haben. Sorry, ich hab´ den schwarzen Schlauch (Thermoblock) vergessen :1f607:
    Das sind alles Teile, die man für REGELMÄSSIGE Wartung braucht - bis auf das Magnetventil.
    Ich würde sagen - Alles im grünen Bereich.
    Auch ich sage (schreibe): Den Thermoblock brauchst Du erst einmal nicht und den oberen Brühkolben zerlegen, reinigen, neu abdichten.

    Ist mit ein wenig Arbeit verbunden, spart aber ne´ Menge.
    Ich bezweifle, dass Du für ca.60€ ne´ neue oder gut gebrauchte Maschine kriegst´....

    Das Magnet-Ventil ist ein 2-Wege-Ventil....
    Hier ein Beispiel:komtra.de/delonghi-ersatzteile…paratur-kit-delonghi.html

    So denn, dann mach´ mal ne´ Überlegung :1f642:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Thomas II. ()

  • Haben uns jetzt trotzdem eine neue Bestellt.
    ESAM 428.40B

    Werde aber versuchen die Alte trotzdem wieder flott zu bekommen.
    Schau ich mal ob ich alle Teile wie @Thomas II. vorgeschlagen hat bekomme.
    Ein „altes“ 2 Wegeventil hab ich bei Kleinanzeigen bekommen. Den Rest suche ich bei Komtra zusammen.
    DeLonghi ESAM 5500
    Werbung