Delonghi ESAM04.350 wirft Kaffeesatz falsch raus (zu früh?)

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • Delonghi ESAM04.350 wirft Kaffeesatz falsch raus (zu früh?)

    Hallo, die Maschine wirft den Kaffeesatz nicht in den vorgesehenen Behälter.
    Dadurch ist der Innenraum, besonders rechts, bereits nach wenigen Tassen völlig verdreckt.
    Der Kaffeesatz ist sehr nass. (siehe Video).
    Sind das eventuell zwei Fehler?
    1. undichter Brühkolben? Falls ja, zerlegen und neue Dichtungen oder besser neuen Brühkolben (ohne Heizung).
    2. Getriebe Brühgruppenantrieb?

    oder liege ich völlig falsch?

    Würde mich sehr freuen, wenn jemand weiterhelfen kann.
    Dateien
    Werbung
  • Hey,
    sitz der Auswurfhebel richtig auf der Brühgruppe und lässt die sich leicht bewegen ? In dem Video "hakt" er irgendwie..
    Hast Du die Brühgruppe mal zerlegt zwecks Reinigung....? :1f609:
    Nimm die Brühgruppe mal raus. Dann siehst Du zwei Inbussschrauben. Damit ist der Schlitten befestigt. Bau' den Schlitten mal ab und bewege
    dann mal die Aufnahme hoch und runter bewegen - ist da viel Spiel und wenn ja wieviel ???
    Dann muss evtl. die Spindelmutter vom Antrieb ersetzt werden.

    Und prüf' mal den schwarzen Ablaufschlauch der seitlich am oberen Brühkolben sitzt, ob dieser frei und sauber ist.

    Prüf' das mal.....
  • Sieht nach etwas zuviel Spiel der Spindelmutter aus. Auch ist der Tab zu nass. Wie Thomas schon schrieb, schwarzen Schlauch reinigen.

    Reinigung des schwarzen Gummischlauchs und dessen Ablauf. Überarbeitete Version 11/2012

    Eventuell brauchen Brühgruppe und oberer Brühkolben eine gründliche Revision. Zuerst das Sieb der Brühgruppe ab und 2 Std. in heiße Waschmittellösung legen, damit das wieder frei wird. Sonst bleibt zu viel Restwasser in der Brühgruppe.
    Auf jeden Fall mal den Antrieb schmieren.
    Lange Kaffeespaß mit Delonghi = Brühgruppe + Antrieb regelmäßig schmieren + entkalken mit Amidosulfonsäure :1f44d:
  • Erst einmal danke euch beiden für die Tipps. An der Brühgruppe liegt es ehr nicht, da ich hierfür mit einer baugleichen Maschine einen Kreuztausch gemacht habe.
    Das mit dem Antrieb habe ich mir noch nicht angeschaut. Wieviel Spiel darf den in etwa sein? Scheint relativ aufwendig zu sein die Spindelmutter zu tauschen?!