ESAM 3500.S hat zeitweise Aussetzer beim Spülen, Heißwasserbezug und Kaffeebezug.

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • ESAM 3500.S hat zeitweise Aussetzer beim Spülen, Heißwasserbezug und Kaffeebezug.

    Hallo Forum,

    ich besitze eine ESAM 3500.S welche mittlerweile 11,5 Jahre auf dem Buckel hat. Seit einiger Zeit kommt es im wieder beim Spülen und beim Heißwasserbezug sowie in ganz seltenen Fällen beim Kaffeebezug zu Aussetzern, d.h. es fließt dann kein Wasser bzw. kein Kaffee. Das kann selbst während eines dieser Vorgänge mehrmals zwischen Aussetzern und normalem Fluß wechseln, es lässt sich keine Gesetzmäßigkeit erkennen.

    Was dabei auffällt: Fließt Wasser bzw. Kaffee ist die Pumpe recht laut (was normal ist), fließt nichts wird das Geräusch der Pumpe wesentlich leiser und dumpfer.

    Starte ich die Maschine aus dem kalten Zustand, gibt es beim zu Beginn anstehenden automatischen Spülvorgang meist keine Probleme. Ist die Maschine bereits längere Zeit in Betrieb und warm, werden die Probleme meistens mehr. Dann auch beim manuellen Spülen und auch beim Heißwasserbezug. Das automatische Spülen beim Ausschalten ist mit Abstand der Vorgang, bei dem dann meist gar nichts mehr fließt.

    Im Testmodus funktioniert der Pumpvorgang meistens. Falls es zu Beginn einmal nicht gleich geht, fängt die Pumpe zumindest nachdem man ein paar Sekunden auf der Taste
    bleibt zu Spülen an.

    Ich habe die Maschine immer regelmäßig entkalkt, auch den oberen Brühkolben lt. der Anleitung hier im Forum. Eine kürzlich wieder durchgeführte Entkalkung hat den Zustand nicht verbessert.

    Ich habe die Rückseite geöffnet und während all dieser Vorgänge mehrmals die Schläuche, Pumpe, Motor und Ventile beobachtet. Ich konnte dabei, auch während der Aussetzer, nichts ungewöhnliches feststellen. Alles scheint auch dicht zu sein.

    Was meint Ihr dazu? Könnte Ihr mit dieser Info was anfangen? Liegt das an der Pumpe?


    Danke vorab und lg
    Reinhard
    Werbung
  • Fugenwanze schrieb:

    Danke für die Infos. Ich habe jetzt mal alle Komponenten zwischen dem Flowmeter und dem Thermoblock demontiert und gereinigt. Auch die Pumpe selbst habe ich komplett zerlegt. Die sieht innen optisch aus wie neu. Es ist kein Verschleiß sichtbar.
    Im Moment funktioniert es jetzt wieder. Wenn es wieder Probleme macht, werde ich die Pumpe tauschen.

    lg Reinhard
    So einer Pumpe sieht man nicht an, ob sie richtig funktioniert.
    Ich hatte sogar eine neue, bei der war auch optisch alles Top und trotzdem hat sie kein Wasser gefördert.
    Die eingebaute Pumpe förderte nur dann noch genug Wasser, wenn ich das Cremaventil ausgebaut habe, da war auch optisch alles in Ordnung.
    Heute eine neue Pumpe eingebaut und schon klappt es wieder, auch mit Cremaventil.

    Gruß Peter
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ESAM 5500
  • Peter55 schrieb:

    Ich hatte sogar eine neue, bei der war auch optisch alles Top und trotzdem hat sie kein Wasser gefördert.
    Die eingebaute Pumpe förderte nur dann noch genug Wasser, wenn ich das Cremaventil ausgebaut habe, da war auch optisch alles in Ordnung.
    Heute eine neue Pumpe eingebaut und schon klappt es wieder, auch mit Cremaventil.

    Gruß Peter
    Diese Erfahrung kann ich teilen
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • Kurzes abschließendes Update:

    2 Tage später nachdem ich die Pumpe zerlegt und gereinigt hatte, machte sie wieder Mucken. Daraufhin habe ich die Pumpe durch eine neue ersetzt und jetzt funktioniert meine Delonghi seit einigen Tagen wieder problemlos. Beim Spülen merkt man es jetzt ordentlich. Es ist gleich wieder viel mehr Wasser in der Tasse.

    Die neue Pumpe hat außerdem den Vorteil, dass sie auch nicht mehr so laut ist wie die alte.

    Vielen Dank für Eure Tipps!

    lg Reinhard