Jura J9.3 defekt

    Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

    • Jura J9.3 defekt

      Hallo zusammen,

      Erst einmal möchte ich mich vorstellen.
      Mein Name ist Björn, bin noch 39 Jahre Jung :1f604: und komme aus Singen am Hohentwiel.

      Nun zu meinem Problem.
      Ich habe meiner Frau die oben erwähnte Jura Maschine gekauft. Sie hat schon 17k Bezüge, dachte mit, macht nichts schließlich kann ich sie selbst Revidieren ( habe 2 Jahre in einem Jura Reparatur Service gearbeitet).
      Nun bin ich aber mit meinem Latein am Ende.

      Ich habe folgendes Problem:
      Es gehen die Spülung, Heisswasser und entkalkung ohne Probleme. Möchte ich allerdings einen Kaffe beziehen, wir der Druck so groß, dass es mir am Keramikventil beim U-Schlauch das Wasser rausdrückt.
      Als ich nochmal einen Kaffee beziehen wollte, ist mir sogar der Linke Gewebschlauch an der Heizung geplatzt :1f612: .

      Ich habe alle Teile auf Verstopfung untersucht und es gibt keine.
      Nun weiss ich nicht mehr weiter und hoffe, dass hier jemand eine Idee hat.

      Schönen Abend noch

      Björn
      Werbung
    • Hallo,

      schau Dir mal hier den Wasserlaufplan an:
      komtra.de/media/files/Jura-J-S…plan-J9.3-A6551702040.pdf

      Wenn es zwischen G und C Wasser rausdrückt, ist irgendwas nach dem el.
      Keramikventil G nicht in Ordnung. Möglicherweise ist der Wärmetauscher C
      verstopft. Ich würde hier auf jeden Fall mal den Wärmetauscher kontrollieren.
      Das hat aber mit dem Bezugsproblem zunächst nicht zu tun.

      Im Bild ist das Gerät in Brühstellung dargestellt, wenn tatsählich nichts
      verstopft wäre, würde das Wasser von der Heizung aus das Auslaufventil
      öffnen und durch das Drainageventil und die Brüheinheit (und darin das
      Cremaventil) einfach durch das Quetschventil in den Auslauf fließen.
      Dort kann sich, wenn alles ok ist, niemals ein Druck aufbauen der einen
      (intakten) Schlauch zum Platzen bringt. Auch das el. Keramikventil hat
      beim Kaffeebezug keine Einwirkung.
      Das einzige was beim el. KV passieren kann ist, dass es in offener Stellung
      defekt ist und das Wasser was zur Brüheinheit sollte so durch C oder M
      abfließen würde...

      Schaue mal das Auslaufventil genauer an und auch die Brüheinheit incl.
      Brühsieb und Cremaventil.

      Gruß
      BS
      Ich antworte grundsätzlich nicht auf Gastbeiträge.

      Zuhause: Jura GIGA 5 Pianoblack-Chrom (Bj. 2012)
      Büro: Jura XJ9 (Bj. 2015)