Delonghi Esam 5400EX1 Perfecta geht nicht mehr an. Leistungsplatine defekt?

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • Delonghi Esam 5400EX1 Perfecta geht nicht mehr an. Leistungsplatine defekt?

    Hallo liebes Forum,
    meine Esam 5400 EX1 Perfecta geht auf einmal nicht mehr an. Stecker ist in einer funktionsfähigen Steckdose, der Netzschalter ist auch eingeschaltet! Die Maschine macht keinen Muks mehr wenn ich den Eintaster betätige. Nun die Frage ob die Leistungsplatine einfach defekt ist und ich diese nur austauschen brauch. Anbei Foto's der Leistungsplatine. leichte schmauchspuren sind zu erkenne und ein Widerstand sieht recht komisch aus mit so weißen Punkten die dort raus kommen.
    Kann hinter dem Defekt mehr stecken? Ich möchte auch schauen ob es sich noch lohnt Geld in eine Leistungsplatien zu investieren. Die Maschine ist gut 10 Jahre alt und diverse Teile wie Silikonschläuche, Wasserbehälter, Kaffeauslauf und Mahlwerk habe ich über die Jahre erneuert.
    Vielen Dank für eure Hilfe!
    Gruß Felix
    Bilder
    • 20211209_223447.jpg

      231,59 kB, 900×675, 47 mal angesehen
    • 20211209_223252.jpg

      188,48 kB, 900×675, 27 mal angesehen
    Werbung
  • Tag.....
    .....und wieder einmal hat der originale, von DeLonghi verbaute Netzschalter eine ganze Platine (Netzteil) gehimmelt !!!! :1f608:
    So verdient man Geld...... :1f607: :such:
    Einmal neue Platine. Ist wahrscheinlich besser, da wegen der fehlenden "galvanischen Trennung" zwischen Steuer- und Lastteil weitere Bauteile hochgegangen sind. Ist ziemlich knifflig hier die defekten Teile rauszumessen.
    Mach' die Platine neu und bau' den Netzschalter aus oder betätigte diesen nicht mehr......Erfahrung..... :1f607:
  • Da kann ich Thomas nur bestätigen. Ich hatte die gleiche Maschine mal hier, die Pumpe unentwegt nach dem Einschalten. Triac der Pumpe war defekt. Triac getauscht, Maschine lief trotzdem nicht. Hauptplatine neu und Maschine lief. Vermutlich der Microcontroller defekt.
    Lange Kaffeespaß mit Delonghi = Brühgruppe + Antrieb regelmäßig schmieren + entkalken mit Amidosulfonsäure :1f44d:
  • Heini-22 schrieb:

    Da kann ich Thomas nur bestätigen. Ich hatte die gleiche Maschine mal hier, die Pumpe unentwegt nach dem Einschalten. Triac der Pumpe war defekt. Triac getauscht, Maschine lief trotzdem nicht. Hauptplatine neu und Maschine lief. Vermutlich der Microcontroller defekt.
    Schön, dass mir jemand versteht...... :1f61c:
    F......k Schalter. So entsteht willkürlich E-Schrott :1f922: :1f608:
  • Der verbaute Chip zur Erzeugung der Kleinspannung (Stichwort Schaltnetzteil) verträgt eventuell auftretende Spannungsspitzen bei Betätigung des Netzschalter scheinbar manchmal nicht. Im Netz gibt es zuhauf Meldungen über Defekte dieser Art. Spülmaschinen, Trockner Waschmaschinen usw. In der Bucht gibt es reichlich Reparatursets für diverse Geräte.
    Lange Kaffeespaß mit Delonghi = Brühgruppe + Antrieb regelmäßig schmieren + entkalken mit Amidosulfonsäure :1f44d: