ECAM 25.457.B verstopft???

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • ECAM 25.457.B verstopft???

    Hallo liebe Community,

    ich habe eine alte ECAM geerbt (15000 Bezüge) und ein paar Tassen zubereitet. Es fiel auf, dass die zubereiteten Kaffees sehr klein waren (wenig Wasser trotz "sehr großer Kaffee") aber alle funktionierte.
    Nach ein paar Tagen füllte ich Bohnen eines neuen Paketes ein (Mövenpick). Ab dort begann der Schlamassel: kein Kaffee, Kaffeesatz extrem nass im Behälter und Meldung "Kaffee zu fein gemahlen". Bisher lief die Mühle auf Mahlgrad Stufe 4.
    Ich habe inzwischen alles versucht:
    - Mahlgrad auf eine grobe 7 erhöht
    - alle Komponenten im Testmodus getestet, bis auf Dampfheizung funktioniert alles, auch die MV
    - beide MV auseinander genommen, kein Kalk, keine Verstopfung
    - Dampfheizung durchgemessen, 55 Ohm
    - beide Thermosicherungen durchgemessen, die untere in der Rundung der Dampfheizung hochohmig, mit Kurzschließen dieser kam Dampf aus der DH (also scheinbar auch nicht verstopft, zugekalkt)
    - Maschine nochmals mehrfach entkalkt
    - Brühgruppe auseinander genommen und gereinigt, Sieb und Cremaventil blitzeblank
    - Brühkolben ausgebaut, war erstaunlich sauber, ohne Kaffee oder Kalk im Inneren
    - Pumpe ausgebaut, geöffnet, alles sauber gewesen
    - Flowmeter ebenfalls sauber und freigängig
    - Kondensatbehälter war gut zugekeimt mit Kaffee und im Außenbereich mit viel Kalk
    - Schläuche waren freigängig wurden aber nochmals in Chlorreiniger eingelegt und mit Zahnseide von letzten Ablagerungen befreit


    So langsam bin ich mit meinem Latein am Ende. Irgendwie stößt die Maschine auf Widerstand und gibt nachher den Druck über das 3-Wege-Ventil in den Kondensatbehälter. Das ist scheinbar auch schon vorher passiert und erklärt die kleinen Kaffeemengen und den versifften Behälter.

    Meine vermuteten Problemverursacher:
    - Fehlfunktion Endlagenschalter für Brühgruppe in oberster Position
    - Fehlfunktion im Brühkolben
    - Fehlfunktion MV


    Video Spülen:
    drive.google.com/file/d/1GjrgN…cpt-WhU2/view?usp=sharing

    Video Kaffee:
    Teil 1: drive.google.com/file/d/1GuFlQ…XmpzKOS9/view?usp=sharing
    Teil 2: drive.google.com/file/d/1H5JQR…2cWdS7vv/view?usp=sharing
    Werbung
  • Hallo,

    foxx90-kaffee schrieb:

    Mahlgrad auf eine grobe 7 erhöht
    Viel zu grob, Werkseinstellung 3-4 passt in der Regel sehr gut. Körnung sollte ähnlich wie Haushaltszucker sein.
    Wie lange ist die Mahldauer bei 1-Tassen Bezug?

    Vermutlich sind die Magnetventile am Ende, optisch können die gut aussehen, aber das sagt nichts über die Funktion aus.

    foxx90-kaffee schrieb:

    Meldung "Kaffee zu fein gemahlen"

    Auch hört es sich ganz danach an, als ob da noch irgendwo eine Verstopfung vorliegt.
    Auch beim oberen Brühkolben sagt die Optik nicht immer was über die korrekte Funktion aus.
    Irgendwann sind die Dichtungen am Ende, besonders in den Bereichen, wo sie beim Hochdrücken des Kolbens immer einer Reibung ausgesetzt sind.

    Die Endschalter des Antriebs kann man mit Durchgangsprüfer einfach durchmessen. Beachten: Oben Öffner, unten Schließer.
    Lange Kaffeespaß mit Delonghi = Brühgruppe + Antrieb regelmäßig schmieren + entkalken mit Amidosulfonsäure :1f44d:
    ESAM 3.120S EX.1 (BJ 12/2015) im Büro Stand 05.03.2022 = 57200 Bezüge. :1f44d:
  • foxx90-kaffee schrieb:

    Vielen Dank erstmal für deine Hinweise. Hast du dir mal die Videos angeschaut?
    Ja, habe ich. Im ersten Video hört man deutlich wie die Pumpe leiser wird. Irgendwas sitzt da zu, oder ein Ventil schaltet nicht oder nicht richtig.
    Da kann man nur systematisch vorgehen, bei der Pumpe anfangen und Stück für Stück testen, wo was zu sitzt.
    Eine gereinigte intakte Brühgruppe setze ich mal voraus. Also richtig sauber, Sieb blank usw.

    Dichtungen werden leicht mit Silikonfett eingeschmiert.

    Im Downloadbereich gibt es 1-2 Wasserlaufpläne, die ungefähr passen sollten.

    Nach 15000 Bezügen "kann" auch die Pumpe am Ende sein. Ferndiagnosen sind immer schwierig.
    Man kann das Cremaventil in der Brühgruppe entfernen, wenn dann Kaffeebezug funktioniert, schafft die pumpe es nicht mehr den Widerstand zu überwinden.
    Lange Kaffeespaß mit Delonghi = Brühgruppe + Antrieb regelmäßig schmieren + entkalken mit Amidosulfonsäure :1f44d:
    ESAM 3.120S EX.1 (BJ 12/2015) im Büro Stand 05.03.2022 = 57200 Bezüge. :1f44d:
  • Also ohne Cremaventil in der Brühgruppe hat das Spülen und der Kaffeebezug funktioniert.
    Ich habe ohne Cremaventil gerade mal einen normalen Kaffee in normaler Stärke zubereitet.
    Das Ergebnis war ziemlich ernüchternd, 65ml, also gerade mal ein "kurzer" und ein "doppelter" Schnaps.
    Ansonsten lief die Zubereitung sehr unauffällig.

    Ist also die Pumpe hinfällig und wird eine neue Pumpe auch wieder für eine korrektes Getränkevolumen sorgen?
  • Dort liegt nur ein Wasserlaufplan, der soll für die ECAM 28.xxx und 45.xxx Modelle passen:
    kaffee-welt.net/filebase/image…238d12ed39b52c39213fd.jpg


    Wenn ich das so vergleiche, scheint dieser nicht ganz für meine ECAM 25.457B zu passen oder er ist fehlerhaft.
    Der Pumpenausgang führt bei mir direkt in den Thermoblock, nicht über das untere MV.
    Das obere MV scheint nur Dampf und Heißwasser (bzw. Überdruck) durchzuleiten. Da bei der Zubereitung ohne Cremaventil nichts über den schwarzen Schlauch in den Kondensatbehälter abgeleitet wurde, schließe ich hier eine Fehlfunktion aus.
    Das untere MV führt nur zum Dampf- bzw. Heißwasserauslass, würde ich daher auch ausschließen.

    Dann würde ja prinzipiell nur die Pumpe oder irgendwas im oberen Brühkolben übrig bleiben. Letzter ist jedoch sauber und dicht. Das würde dann wieder für die Pumpe sprechen.

    Sind meine Folgerungen nachvollziehbar?
    Werbung
  • Problem gelöst :1f642:

    Ich hatte noch von einer kaputten ESAM eine Pumpe da. Ich habe den kleinen Dichtring des Schwingankers von der anderen Pumpe eingebaut und siehe da, bei etwas Gegendruck geht die Pumpe nicht mehr in die Knie sondern pumpt weiter.
    In meinem Fall war es also die Pumpe, die nicht mehr genügend Druck aufgebaut hat.

    Prinzipiell finde ich die Kaffeeportionen trotzdem sehr klein. Gibt es Infos wieviel ml eine kleiner, normaler, großer und sehr großer Kaffee haben sollte?
  • Es gibt 2 Wasserlaufpläne:

    Wasserlaufplan füe DeLonghi ECAM 28.xxx und 45.xxx
    Wasserlaufplan für ECAM 26.XXX und Baugleiche, mit 3 Magnetventilen, mit Thermoblock und Dampfheizung

    Fotos vom inneren deiner Maschine hätten sicher mehr Licht in dunkle gebracht.
    Lange Kaffeespaß mit Delonghi = Brühgruppe + Antrieb regelmäßig schmieren + entkalken mit Amidosulfonsäure :1f44d:
    ESAM 3.120S EX.1 (BJ 12/2015) im Büro Stand 05.03.2022 = 57200 Bezüge. :1f44d: