DeLonghi Esam 6600 Wasserverlust - Wasser läuft teilweise in den Auffanggbehälter

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • DeLonghi Esam 6600 Wasserverlust - Wasser läuft teilweise in den Auffanggbehälter

    Hallo zusammen,
    ich habe die Maschine nun schon fast 10 Jahre und bin eigentlich auch ganz zufrieden. Vor ca 1/2 Jahr habe ich die Heizung getauscht, da der Kaffe nicht mehr richtig warm wurde. Dann war alles wieder o.k. Nun habe ich aber das Problem, dass bei der Kaffeezubereitung und auch beim spülen der Maschine nicht das ganze Wasser in den Kreislauf kommt. Etwas Wasser fließt gleich in den Auffangbehälter und die Tasse wird daher auch nicht mehr ganz voll. Ich habe die Maschine aufgeschraubt und alle Leitungen überprüft. Die sind alle fest und da konnte ich auch keine Undichtigkeiten erkennen. Nun habe ich den Frischwasserbehälter bzw. den Zulauf in Verdacht. Kann es sein, daß es da zu Undichtigkeiten kommen kann ? Wenn ich den Behälter hinstelle, dann sind da immer einige Tropfen auf der Küchenplatte. Der Wasserbehälter ist allerdings erst ca. 2 Jahre alt. Der alte war mir runtergefallen und hatte einen Riss bekommen, sodaß ich diesen neu kaufen musste. Ich habe einige Bilder gemacht. Über einen guten Rat wäre ich sehr dankbar. Schon mal besten Dank im Voraus.
    Bilder
    • Compress_20220827_174816_6604.jpg

      174,03 kB, 675×900, 140 mal angesehen
    • Compress_20220827_174816_6312_II.jpg

      229,15 kB, 1.200×899, 68 mal angesehen
    • Compress_20220827_174815_5897.jpg

      236,06 kB, 1.200×899, 68 mal angesehen
    • Compress_20220827_165133_3709_II.jpg

      185,45 kB, 1.200×899, 69 mal angesehen
    • Compress_20220827_165134_4181_II.jpg

      211,79 kB, 1.200×899, 68 mal angesehen
    • Compress_20220827_165134_4809_II.jpg

      212,18 kB, 1.200×899, 67 mal angesehen
    • Compress_20220827_181309_9168.jpg

      113,15 kB, 675×900, 65 mal angesehen
    • Compress_20220827_181309_9404.jpg

      301,86 kB, 1.200×899, 66 mal angesehen
    • Compress_20220827_181309_9621.jpg

      277,16 kB, 1.200×899, 76 mal angesehen
    Werbung

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kaffeemeister ()

  • Die Rückwand ablassen und schauen ob bei Kaffeebezug Wasser durch den Überdruckschlauch läuft.
    Ratsam wäre, den schwarzen Schlauch, der an dem OBK angesteckt ist und unter der vorderen Verkleidung verschwindet, frei zu machen.
    Der ist bestimmt verstopft.
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ESAM 5500
    Sage Barista Express
  • Peter55 schrieb:

    Die Rückwand ablassen und schauen ob bei Kaffeebezug Wasser durch den Überdruckschlauch läuft.
    Unten im Bild gekennzeichnet
    Bilder
    • Überdruckschläuche.jpg

      425,57 kB, 1.353×900, 62 mal angesehen
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • Stefan schrieb:

    Peter55 schrieb:

    Die Rückwand ablassen und schauen ob bei Kaffeebezug Wasser durch den Überdruckschlauch läuft.
    Unten im Bild gekennzeichnet
    Hallo zusammen, vielen Dank für die Tipps. Der schwarze Schlauch unten ist o.k. Da geht das Wasser durch. Aber bei dem Schlauch auf der linken Seite läuft etwas Wasser durch wenn der Kaffe zubereitet wird. Ich habe da mal ein Bild dazu gemacht.
    Ist da ggf. woanders was verstopft, oder was kann ich da machen ?
    Bilder
    • Compress_20220828_103133_3221.jpg

      205,13 kB, 675×900, 69 mal angesehen
  • Ich vermute, das du den Hinweis bzgl. schwarzer Schlauch missverstanden hast. Schau dir das mal an:

    Reinigung des schwarzen Gummischlauchs und dessen Ablauf. Überarbeitete Version 11/2012
    Lange Kaffeespaß mit Delonghi = Brühgruppe + Antrieb regelmäßig schmieren + entkalken mit Amidosulfonsäure :1f44d:
    ESAM 3.120S EX.1 (BJ 12/2015) im Büro Stand 05.03.2022 = 57200 Bezüge. :1f44d:
  • Gude kaffemeister,
    ich hatte gleiches Problem bei meinen ESAM 6700 PrimaDonna Avant in Mai gehabt. Es war mehr Wasser in Auffangbehälter als in Kaffebecher. Bei mir war Magnetventil kaputt. Ich habe eine neue online für knapp €16,- geholt. Und seit neue Ventil eingebaut ist, funktioniert wieder perfekt.

    VG



  • ejale hat Recht. Da ist das hintere Magnetventil def, auswechseln
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • Stefan schrieb:

    ejale hat Recht. Da ist das hintere Magnetventil def, auswechseln
    Hallo ejala und Stefan, vielenDank für eure Antwort. Ich habe zur Sicherheit mal 2 Bilder gemacht. Ist dies das hintere Magnetventil das getauscht werden muss und wo bekomme ich das am besten?
    Bilder
    • Compress_20220830_183836_6064.jpg

      137,32 kB, 675×900, 59 mal angesehen
    • Compress_20220830_183835_5704.jpg

      127,56 kB, 675×900, 63 mal angesehen
    Werbung
  • Ein verstopfter "schwarzer" Schlauch vom TB, bringt die seltsamsten Fehler.
    Darum am besten 1-2 mal im Jahr frei machen.
    Der TB muss nicht raus, oben den Deckel vom KVA ab und die vordere Verkleidung, dünne Finger oder Schraubendreher geht auch.
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ESAM 5500
    Sage Barista Express
  • ejale schrieb:

    Gude kaffeemeister,
    Das ist richtige Magnetventil. Neue Ventil habe ich bei kaffee-optimal.de gekauft. Es gibt nur noch Magnetventile mit neue Ausführung. Du muss ein bisschen basteln bzw. neue Loch bohren un Ventil an Halterung zu befestigen. Es ist kein Ding und dauert max paar Minuten.
    Hallo ejale, ich habe das Magnetventil jetzt dort bestellt. In einem anderen Shop (BND Kaffeestudio/Juraprofi ) wird darauf hingewiesen, daß bei der neuen Ausführung noch ein Erdungskabel erforderlich ist. Das neue Ventil ist aus Kunststoff und muss daher extra geerdet werden. So steht es in der Beschreibung. Siehe hier: juraprofi.de/DeLonghi-Ersatzte…feevollautomat::6557.html
  • Gude kaffeemeister, ich habe gerade genau deine Link unter die Lupe genommen. An der Bilder ist 2 wege Ventil der vorne eingebaut ist. Und hinten ist 3 wege Ventil die du brauchst.
    Bilder
    • IMG_20220901_190559.jpg

      90,18 kB, 405×900, 26 mal angesehen
    • IMG_20220901_190534.jpg

      113,45 kB, 405×900, 26 mal angesehen
    • IMG_20220901_190706.jpg

      94,93 kB, 405×900, 27 mal angesehen
  • ejale schrieb:

    Gude kaffeemeister, ich habe gerade genau deine Link unter die Lupe genommen. An der Bilder ist 2 wege Ventil der vorne eingebaut ist. Und hinten ist 3 wege Ventil die du brauchst.
    Das 3 Wege Ventil ist heute gekommen. Dies ist unten aus Kunststoff und die Schrauben von dem alten Ventil passen da leider auch nicht mehr. Was hast du für Schrauben genommen und sitzt das Ventil dann auch wieder richtig fest? Dem Kunststoff traue ich auch nicht so ganz. Meine Schrauben waren entweder zu groß oder zu klein. So ein Mist. Jetzt habe ich das Ventil einfach mit Kabelbinder fixiert und die Halterung wieder fest geschraubt. Dafür hatte ich passende Schrauben. Ich denke das sollte auch so gehen. Wasser läuft jetzt auch wieder ganz in die Tasse und nicht mehr unten in die Auffangwanne.