Primadonna Elite ECAM 656.55 löst FI aus

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • Primadonna Elite ECAM 656.55 löst FI aus

    Guten Abend!

    Unsere ECAM 656.55 lässt sich nicht mehr normal entkalken oder für Teewasser nutzen, da bei diesen Vorgängen unregelmäßig irgendwann der FI fällt.
    Ich hatte die Maschine bereits einmal zerlegt und die einzelnen Adern auf Beschädigungen kontrolliert. Dazu noch die Kabelschuhe zusätzlich isoliert um zufällige Berührungen ausschließen zu können.

    Mit dem Messgerät konnte ich keine Verbindung zwischen Erde und Gehäuse messen.

    Danach ging es eine Zeit lang, jetzt ist das Problem zurückgekehrt. Beim normalen Kaffee Zubereiten und auch beim Ein- bzw. Ausschalten passiert es nie.
    Die Heißwasser Düse für Tee ist also der Verursacher. Welche Bauteile sind dafür separat vorhanden? Nur eine eigene Heizung oder auch eine eigene Pumpe? Irgendwo dort muss, evtl. durch Dampf, ein Schluss zum Gehäuse entstehen.

    Habt ihr Ratschläge zum weiteren Eingrenzen des Problems?


    Gruß, Dominik
    Werbung
  • Häufigste Ursache ist das schwarze Anschlussstück oben an der Dampfheizung.
    Dieses verschleißt und muß erneuert werden. Kostet auch nicht viel.

    juraprofi.de/DeLonghi-Ersatzte…Dampferhitzer::15542.html

    Hier sitzt das (blauer Kreis):



    Montage ist etwas frickelig, aber geht. Am besten die Druckschlauchdichtung oben auch sofort erneuern.
    Wichtig ist, das dieses Cremeweiße Kunststoffteil, das von hinten auf das gestülpte Ende des Metallrohres der Dampfheizung und das schwarze Anschlussstück geschoben wird, wieder richtig sitzt. Dieses Teil verhindert, dass das schwarze Teil bei Druck herausgedrückt wird.
    Die schwarze Kunststoffabdeckung über der Dampfheizung besteht aus 2 Teilen, einem hinteren und dem vorderen. Diese sind verbunden durch jeweils 3 Klipse an jeder Längsseite.
    Lange Kaffeespaß mit Delonghi = Brühgruppe + Antrieb regelmäßig schmieren + entkalken mit Amidosulfonsäure :1f44d:
    ESAM 3.120S EX.1 (BJ 12/2015) im Büro Stand 05.03.2022 = 57200 Bezüge. :1f44d:
  • Was du bestellen musst, habe ich verlinkt. Dazu noch ein paar Druckschlauchdichtungen und eine kleine Tube Silikonfett (braucht man eh immer).

    Demontage ist nicht so schwer. Gehäuse hast du ja schon offen, das ist eigentlich das schlimmste bei den Maschinen.



    Roter Kreis: Hochdruckschlauch lösen, aus den Halteklammern der Abdeckung an der Dampfheizung rausnehmen, Schlauch nach rechts legen.
    Gelber Kreis: Schlauch aus den Klammern der Abdeckung der Dampfheizung nehmen.
    Blauer Kreis: Hochdruckschlauch lösen.
    Schwarze Abdeckung der Dampfheizung lösen (wie im anderen Beitrag von mir beschrieben)
    Dampfheizung oben nach vorne ziehen, den schwarzen Anschlussnippel herausziehen, eventuell drehen dabei, wenn schwergängig
    Neuen Nippel am unteren Ende mit etwas Silikonfett einschmieren und bis zum Anschlag in die Dampfheizung schieben.
    Alles wieder montieren. Fertig.
    Lange Kaffeespaß mit Delonghi = Brühgruppe + Antrieb regelmäßig schmieren + entkalken mit Amidosulfonsäure :1f44d:
    ESAM 3.120S EX.1 (BJ 12/2015) im Büro Stand 05.03.2022 = 57200 Bezüge. :1f44d:
  • Sehr gerne.


    Grim-Reaper schrieb:

    DIese Dichtungen nehme ich an?
    Ja, genau. Viel Erfolg bei der Reparatur. Und immer schön das Netzkabel ab!
    Lange Kaffeespaß mit Delonghi = Brühgruppe + Antrieb regelmäßig schmieren + entkalken mit Amidosulfonsäure :1f44d:
    ESAM 3.120S EX.1 (BJ 12/2015) im Büro Stand 05.03.2022 = 57200 Bezüge. :1f44d:
    Werbung