WMF 800 keine Crema, einziges Manko, was ich gern beheben würde, Tipps erbeten.

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • WMF 800 keine Crema, einziges Manko, was ich gern beheben würde, Tipps erbeten.

    Guten Abend, vorweg, bin verwöhnt, da ich zwei Saeco Primea Duo in der Familie nutze.
    Am Arbeitsplatz habe ich nun eine WMF 800 mit defektem Wasserboiler ertüchtigt, Boilertausch.
    Der 800er KVA ist von den Nutzzahlen in einem guten Bereich, allerdings hat der Kaffee oder Espresso keine Crema, ja, verwöhnt durch das Cremaventil der Saeco Primea und Talea Typen in der Nutzung bin ich natütlich, aber gar keine Crema möchte ich nicht hinnehmen.
    Kaffee ist, wie bei den Saecos eine Trommelröstung, also kein Discounter Ramsch.

    Ausgangspunkt:

    - würde der 800er gern eine Chance geben, und nicht eine weiter Saeco Primea nutzen
    - Die Kaffeebohne ist nicht das Problem, Trommelröstung einer kleinen Rösterei
    - bekannt, keine Cremaventil, wie bei Saeco BG
    - Mahlgrad ist wie Zucker, bei Saecos erfolgreich
    - Trester keine Kuchen, da so trocken, dass der Tresterkuchen sofort zu Tresterpulver zerfällt, Menge passt

    Was kann ich tun?

    - welche BrühTemp wäre die richtige?
    - Menge an der Maschine ist auf 150 limitiert...
    - Kann ich mit der Software eingreifen (kenne mich nicht aus, wo hier die technisch machbaren Grenzen liegen)

    Danke für Tipps!!!
    Bilder
    • Für das Board.PNG

      1,21 MB, 997×805, 195 mal angesehen
    Dateien
    • WMF 800.pdf

      (338,35 kB, 17 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    Werbung
  • Hallo,

    bin zwar jetzt kein ausgewiesener WMF-Spezialist, jedoch ist es grundsätzlich normal, dass die Geräte recht trockenen Trester produzieren,
    und die Mahlsschieben mal leicht das doppelte oder dreifache der Bezügeanzhal verkraften - von diesen Punkten sollte das Problem nicht
    kommen sofern da keine Beschädigung vorhanden ist.

    Es bieten sich folgende Ansätze:
    - Cremasieb im oberen Brühkolben teilweise zugesetzt => keine Crema => Abhilfe (teurer) Tausch des oberen Brühkolbens
    - Löcher und Kanäle im unteren Brühkolben zugesetzt => VIEL VIEL VIEL Reinigungsaufwand mit Ultraschall und Pressluft oder neuer Kolben
    - Mahlgrad doch noch zu grob für das Gerät.

    Gruß
    BS
    Ich antworte grundsätzlich nicht auf Gastbeiträge.
    Fragen zu Defekten an Kaffeeautomaten per Mail oder Konversation werden nicht beantwortet. Dafür gibt es das Forum.

    Zuhause: Jura GIGA 5 Pianoblack-Chrom (Bj. 2012)
    Büro: Jura GIGA X3 (Bj. 2014)
  • Das die Crema nicht so hoch ist wie bei anderen VAs ist normal. Dafür schmeckt der Kaffee auch besser. Mir persönlich schmeckt der Kaffee aus VAs mit Cremaventil überhaupt nicht.
    Manche User mögen gar keine Crema.
    Ich würde erst mal die Mahlmenge auf Max einstellen bzw auf 14Gramm oder eben mehr und die Temp auf 91,92, 93 Grad ( am besten am Kaffeeauslauf messen ) und danach kann man noch den Mahgrad verbessern.
    Dabei sollten wie schon geschrieben die Siebe sauber sein.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Achim ()

  • Achim schrieb:

    Mit dem Mund durch den Kolben pusten und dabei den Kolben drehen ist die einfachste Methode. Ich mache die Durchgänge mit dem Ultraschall mehrmals täglich.Wenn man nur 1 Kolben hat dann wird das Reinigen in einer Woche erledigt sein.
    Wenn man einen Kompressor hat und den Kolben mehrmals damit ausbläßt, gehts auch schneller.
    Ultraschall und Pressluft habe ich, da soll es bei mehreren Durchgängen am Tag mehr wie ein Stundenansatz benötigen?
  • Der Link zeigt keinen Umbau auf ein Metallsieb, sondern auf ein abnehmbares Kunststoffsieb.
    Das habe ich auch schon mal gemacht. Aber ich bin nicht so begeistert davon hier im Brühkolben
    Materialien einzusetzen die nicht lebensmittelecht sind.

    Ich nehme ein beheiztes Ultraschallbad mit Spüli und einem entfettenden Ultraschallreiniger.
    Ich ich mache dass so 10-15 mal für 30 Minuten über einen Zeitraum von ca. 3 Tagen. Dabei lasse
    ich auch das Teil in dem Bad liegen wenn es nicht läuft um es einzuweichen. Nach ca. der Hälfte der
    Durchgänge blase ich das den Kolben von oben durch die Löcher und auch von der Seite durch die
    Kanäle kräftig mittels Pressluft aus.
    Ich mache diese Aktionen so lange bis alle Löcher frei sind und man mit einer Stecknadel in allen
    Kanäle herumstochern kann ohne dass man noch Verschmutzungen spürt.
    Ich antworte grundsätzlich nicht auf Gastbeiträge.
    Fragen zu Defekten an Kaffeeautomaten per Mail oder Konversation werden nicht beantwortet. Dafür gibt es das Forum.

    Zuhause: Jura GIGA 5 Pianoblack-Chrom (Bj. 2012)
    Büro: Jura GIGA X3 (Bj. 2014)
    Werbung

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BlackSheep ()

  • wauzzz schrieb:

    Achim schrieb:

    Mit dem Mund durch den Kolben pusten und dabei den Kolben drehen ist die einfachste Methode. Ich mache die Durchgänge mit dem Ultraschall mehrmals täglich.Wenn man nur 1 Kolben hat dann wird das Reinigen in einer Woche erledigt sein.
    Wenn man einen Kompressor hat und den Kolben mehrmals damit ausbläßt, gehts auch schneller.
    Ultraschall und Pressluft habe ich, da soll es bei mehreren Durchgängen am Tag mehr wie ein Stundenansatz benötigen?
    Ja denn mit einmal durchpusten wird das nix.
  • Ich gehe mal davon aus, das die intensive Ultraschallbehandlungen bei Maschinen ausgeführt wird, die vollkommen verdreckt sind, d.h. lange ausser Betrieb oder vollkommen vernachlässigt. Bei meinem Brühsieb stocherte ich früher mit einer Stecknadel und pustete durch in gewissen Abständen. Seit dem ich ein Ultraschallgerät besitze, mache ich das im Bad für ca. 5 -10 Minuten ungefähr aller vier Wochen.
  • Kaffeeoldie schrieb:

    mache ich das im Bad für ca. 5 -10 Minuten ungefähr aller vier Wochen
    Das sollte auch tatsächlich nicht alle 4 Wochen verstopft sein...

    Achim schrieb:

    7 Kolben im Ultraschall mit Kaffeefettlöser und da braucht es schon ne Woche wenn ich das Gerät am Tag 30min laufen lasse
    10-15 Mal innerhalb 3 Tagen die ich angegeben hatte waren auch wie bei Dir für alte vergammelte Brühkolben gedacht.
    Zum Glück steht das USG bei mir in einer Abstellkammer - da kann man die Türe zumachen und es ist nicht mehr so laut.
    Ich antworte grundsätzlich nicht auf Gastbeiträge.
    Fragen zu Defekten an Kaffeeautomaten per Mail oder Konversation werden nicht beantwortet. Dafür gibt es das Forum.

    Zuhause: Jura GIGA 5 Pianoblack-Chrom (Bj. 2012)
    Büro: Jura GIGA X3 (Bj. 2014)
  • Guten Abend,

    meine 800er macht keine Tresterkuchen, sondern schmeißt den Trester ohne Kuchen/Pad in den Behälter.
    Kann ich mit dem WMF Service Programm die Impulse des Mahlwerkes, und somit die Menge des gemahlenen Kaffees erhöhen?
    Bei unseren Talea Duo kann man im Service Menü die Impulse erhöhen.

    Beziehe mich auf meinen Beitrag vom 06.1.2022.