Delonghi ESAM - Entkalkerprogramm läuft nicht richtig durch

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • Delonghi ESAM - Entkalkerprogramm läuft nicht richtig durch

    So, nachdem ich 10 min. in der Warteschleife bei DL gehängt habe, versuche ich mal hier mein Glück! :floet:

    Die Delonghi ESAM 3500 meiner Mutter funktioniert nicht mehr. Die Maschine wollte das Entkalkungsprogramm, es wurde gestartet mit allem Drum und Dran, nachdem der Entkalker eingefüllt worden ist und auf o.k. gedrückt wurde, passierte nix mehr, ausser: Spülvorgang beendet und dann kamen die Meldungen Kaffe zu fein gemahlen. Das Problem: es kam ja gar nichts aus dem Heißwasserhahn raus !!! Kaffee selbst konnten wir ziehen, aber die Heißwasserdüse tut es nicht mehr. Wir hören das Ansaugen des Wasser, aber nichts passiert. Ich habe jetzt noch nicht versucht, den oberen Kolben zu entkalken, also eigene Spülvorgänge zu starten, da ich auf diese Idee gerade erst durch das Forum gekommen bin, aber ich denke auch mal, dass das nicht unser Problem ist, da wir ja Kaffee ziehen können und ich leider hier im Forum nichts über das Heißwasserdingens :pein: gefunden habe. Oder steht es hier und ich hab es nur überlesen??? Aber das Hauptsächliche ist ja, dass das Programm schon nicht richtig lief, was aber wohl mit dem Heißwasser zu tun hat...

    Hab ich jetzt genügend Durcheinander geschafft??? :1f609:

    Danke für die Hilfe schon einmal vorab !!!

    VG, Stef (auch Besitzerin einer ESAM, aber neuern Datums und somit noch von den kleinen Zipperlein verschont !!!)
    Werbung
  • Erst einmal ein ganz dickes DANKE !!! :blumen:

    Aber... das hört sich nach einem Handwerker an und das bin ich leider nicht !!! :1f622: Wir haben zwar gestern so ein wenig die Maschine auseinandergebaut, aber ich trau mir das alles nicht zu... Dann wird es wohl doch auf den Reparaturservice hinauslaufen??? Oder gibt es für "handwerklich nicht richtig Begabte" auch noch einen anderen Lösungsweg??? :2639:
  • Hallo,
    wenn Du (oder Dir nahestehende Personen) den Unterschied zwischen einer Zange und einem Kreuzschraubendreher kennst, der Sicherheitshinweis hier auf der Portalseite beachtet und immer schö der Netzstecker gezogen wird, kriegt ihr dass auch hin (hab's auch gelernt, obwohl nur Jura studiert).

    LG
    Helmut :2615:

    PS: Anleitungen gibt es hier im Downloadbereich. Zum Herunterladen ist allerdings notwendig, dass Du Dich registrierst.
  • Oh, den Unterschied kenne ich !!! :1f602:

    Dann werde ich mal gucken, wie ich das so heute Abend hinbekomme.

    Und Helmut, wenn Du mir jetzt noch sagst, wo ich im Downloadbereich etwas finde bzw. wo die Anleitung zum Auseinanderbauen/ Reparieren ist, dann werde ich die nächsten Kaffee immer auf Dein Wohl trinken !!! :1f37b:

    LG, Stef (die sich gleich hier mal anmelden wird!)
  • also ich hätte vor dem Zerlegen einfach mal versucht, mit der entkalkerlösung immer wieder einen Heisswasserbezug auszulösen, den Entkalker im System wirken zu lassen, wieder mehrere Versuche starten und das Ganze im Zweifelsfalle über Nacht stehen zu lassen und am nächsten Tag erneut zu versuchen... das sollte eigentlich auch funktionieren, wenn der Entkalker genug Zeit hat, an der Kalkverstopfung zu wirken....
  • Naja, richtig zerlegt ist sie nicht, nur die Seitenteile sind ab... Ich fand das mal spannend :irre:

    Und dabei habe ich gesehen, dass der Schlauch, der zum Heißwasser geht, Wasser ansaugt, es aber nicht rauskommt, sondern einfach aufhört und wieder zurückgeht... Wir haben gestern schon versucht, Wasser zu ziehen, mit Entkalker drin und heute auch schon wieder mehrere Spülvorgänge versucht und nix passiert... Ich werde jetzt noch eine Mischung machen, vielleicht etwas konzentrieter und es noch mehrmals versuchen und die Maschine mal über Nacht so stehen lassen. Ist ein Versuch wert... Und der Händler freut sich über den größeren Absatz an Entkalker !!! :mpf:
  • Da hab ich natürlich drauf geachtet, hatten erst immer die Mischung 1:8 (125 ml auf 1 Liter), bin dann aber jetzt über Nacht auf 750 ml Wasser gegangen (hatte ich hier auch irgendwo mal aufgeschnappt), aber es hat sich nix getan !!!!

    Die Pumpe saugt an (wie ich finde und ich sehe auch das Wasser in diesen kleinen Schläuchen), aber dann ein Ruck, es tuckert weiter, aber das Wasser steht und dann geht es über ein wahrscheinliches Überdruckventil direkt in die Schale und der Rest geht im Schlauch wieder zurück.

    Wie schön, dass ich mal so gar kein technisches Verständnis habe, wenn hier vor und nach der Pumpe und der Schlauch und das da und hier steht... Ich sehe ja noch nicht einmal das Magnetventil !!! :1f624: Ja, ich bin leider nicht darin bewandert, finde es aber toll, dass sich hier wirklich Leute meiner annehmen !!!

    DANKE !!! :blumen:

    LG Stef
  • Hallo Stef,

    um die Magnetventile sehen zu können, musst Du auch den Deckel und die Bedienplatte abnehmen. Hinter der Bedienplatte rechts vorn (von Vorn gesehen) befindet sich das für den Heißwasserbezug zustndige erste MV. Das zweite findest Du, wenn Du von hinten in die Maschine schaust (nach Entfernen der Rückwand). Am Besten, Du schaust Dir das mal hier an.

    Wenn Du alles gefunden hast, schnapp Die eine DigiCam, mach ein paar Fotos vom Innenleben Deiner Maschine und stelle sie hier ein. Das geht einfach: beim erstellen eines Beitrages unten auf die Lasche "Dateianhänge" klicken und die Fotos hochladen. Zuvor solltest Du sie aber z.B. mit dem Windows Picture Manager oder einem anderen Programm auf weniger als 500 kb komprimieren.

    Danach schauen wir uns die Kiste mal an und besprechen (besser be"schreiben"), wie weiter vorzugehen ist.

    LG
    Helmut :2615:

    PS: Danke für die :blumen: , warte aber besser, bis die Kiste wieder läuft...
  • Hmm, der link funktioniert nicht mehr richtig... aber ich weiß, was Du mit der Bedienplatte meinst, sie ist ja auch noch durch ein breites Kabel mit der Maschine verbunden. So wie der Deckel halt...

    Ich dürfte heute Abend wohl auch ein wenig zuhause sein und werde dann mal ein paar Fotos machen... Und dann schauen wir mal !!! :nicken:

    LG, Stef
  • Helmut meint sicher die Innenansicht, die Hannes mal in die Downloaddatenbank eingefügt hat. Dort hat er die Bauteile beschriftet: kaffee-welt.net/index.php?page=DatabaseItem&id=18

    Gruß
    Gregor

    VA-Werdegang: Jura E75 06.2006-10.2006 >>> Jura S9 Avantgarde 10.2006-07.2007 >>> 08.2007-04.2008: DeLonghi PrimaDonna
    ST-Werdegang: Gaggia Evolution mit Demoka M-203 10.2007-01.2009 >>> Arte di Poccino Bar (ST+Mühle) seit 01.2009 >>> ab 03/2009 La Spaziale Mini Vivaldi + Eureka MCI/T seit 12/2009 Casadio Instantaneous >>> ab 04/2013 Bezzera 2000AL
  • So, und nun die Bilder... Ich hoffe, ich hab die richtigen Ausschnitte gewählt ! :1f609:
    Bilder
    • P1070385.JPG

      168,35 kB, 640×480, 371 mal angesehen
    • P1070386.JPG

      165,87 kB, 640×480, 458 mal angesehen
    • P1070387.JPG

      171,13 kB, 480×640, 392 mal angesehen
    • P1070388.JPG

      151,62 kB, 640×480, 381 mal angesehen
    • P1070389.JPG

      165,44 kB, 640×480, 360 mal angesehen
  • Ich fass es nicht !!!! Ich habe gerade aus lauter Langeweile halt mal nen Schlauch, den ich vermutet habe, mit dieser komischen Klammer abgezogen und der war vorm Magnetventil sowas von dicht !!! Bisschen mit einer Nadel rumgeprokelt und

    es funktioniert wieder !!!!!!!! ( fast :denk: )

    Werde es jetzt noch ein wenig durchlaufen lassen mit Entkalker und was mich noch stört: wenn das Heißwasser durch ist, dann kommt wohl noch irgendwo Überdruck raus... ist das normal oder höre ich jetzt nur sehr fein auf alles ??
    Und sollte ich noch andere Schläuche reinigen??? Wenn ich schon einmal dabei bin...
    =) :1f609:



    Anmerkung: hab jetzt ein paar Mal auf Heißwasser gedrückt, beim ersten Mal kam echt noch eine Pampe raus... brrr, hat man das vorher alles getrunken???? Naja, also habe immer mal wieder kurz Heißwasser gedrückt (nachdem ich immer etwas gewartet habe, damit der Entkalker wirken kann) und es kommt schon noch ein wenig schleppend raus und nach Beendigung kommt halt das Überdruckgeräusch (zischen) und es läuft nach... Das ist doch noch nicht richtig, oder??? Ja, ich weiß, es ist anstrengend :1f602: aber wenn, dann möchte ich alles richtig machen !!! Meine Mutter soll doch auch bald schon nen leckeren Kaffee trinken !!!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Stef ()

  • Hallo Stef,

    das Verhalten beim Heißwasserbezug spricht dafür, dass noch Kalk im System steckt und das Magnetventil nicht richtig schließt (Nachlaufen). Hast Du nun das Entkalkungsprogramm noch mal gestartet? Das lief ja nicht korrekt durch.

    Gruß
    Gregor

    VA-Werdegang: Jura E75 06.2006-10.2006 >>> Jura S9 Avantgarde 10.2006-07.2007 >>> 08.2007-04.2008: DeLonghi PrimaDonna
    ST-Werdegang: Gaggia Evolution mit Demoka M-203 10.2007-01.2009 >>> Arte di Poccino Bar (ST+Mühle) seit 01.2009 >>> ab 03/2009 La Spaziale Mini Vivaldi + Eureka MCI/T seit 12/2009 Casadio Instantaneous >>> ab 04/2013 Bezzera 2000AL