Brühgruppe fest & allgemeiner Fehler

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • Brühgruppe fest & allgemeiner Fehler

    Hallo,
    das Problem:
    Heute morgen kam zunächst ein kurzer kleiner "Puff" aus der Maschine (Magnifica 3000 Esam B), danach leuchteten alle 4 Lichter abwechselnd der Reihe nach auf.
    Es hieß in der Anleitung: "Brühgruppe einsetzen".
    Die saß aber drin, nach ein bißchen rumprobieren (Stecker, Schalter...) dann nur noch: "Allgemeiner Fehler", also das rote Warndreieck & die 2 grünen Tassenlichter.
    Vor allem: Die Brühgruppe sitzt fest, lässt sich nicht rausnehmen; im Testmodus, wie er hier beschrieben wird, bewegt sich nichts bei der Brühgruppe; es leuchtet dann nur das Kaffepulverlicht blinkend auf, wenn ich die Tasten drücke, die das bewegen sollen.
    Wenn ich den Stecker der Maschine reinstecke leuchten kurz alle Leuchten, dann nichts mehr. Man hört nur ein paar Klicks, aber nichts leuchtet oder brummt mehr.
    Wenn ich dann den Ein-Schalter drücke, leuchtet der allgemeine Fehler... kein Brummen, nichts.
    WAS fehlt ihr, bzw. wie kann ich erstmal diese Brühgruppe wieder rausnehmen??
    Nach dem Auslesen der Tassenabgabe, wie beschrieben, leuchten die ersten 4 von links auf, das hießen dann über 10.000 Tassen, korrekt? Rechts leuchtet nicht als erstes, sondern die 2. von rechts. Garantie also hinüber (nach 2,5 Jahren).
    Danke für Hilfe, was man machen könnte.
    Werbung
  • Nimm ein Multimeter zur Hand und prüfe, ob am Motor Spannung ankommt, wenn Du im Testmodus die Brühgruppe verfahren möchtest.

    Gruß
    Gregor

    VA-Werdegang: Jura E75 06.2006-10.2006 >>> Jura S9 Avantgarde 10.2006-07.2007 >>> 08.2007-04.2008: DeLonghi PrimaDonna
    ST-Werdegang: Gaggia Evolution mit Demoka M-203 10.2007-01.2009 >>> Arte di Poccino Bar (ST+Mühle) seit 01.2009 >>> ab 03/2009 La Spaziale Mini Vivaldi + Eureka MCI/T seit 12/2009 Casadio Instantaneous >>> ab 04/2013 Bezzera 2000AL
  • Wenn Du kein Multimeter hast und nicht genau weist, wie man damit arbeitet, solltest Du evtl. einen Bekannten/Verwandten zu Rate ziehen, der weiß was man machen muss. Da die Teile nämliich z.T. volle Netzspannung führen, ist es nicht ganz ungefährlich und bei falscher Handhabung kann man mehr kaputt machen.

    Aber rein theoretisch muss man natürlich die Spannung an den Anschlüssen am Eingang der Motorplatine messen. Oder eben die antsprechenden Kontakte auf der Hauptplatine.

    Wenn dort keine Spannung anliegt, wäre die Hauptplatine defekt.

    VA-Werdegang: Jura E75 06.2006-10.2006 >>> Jura S9 Avantgarde 10.2006-07.2007 >>> 08.2007-04.2008: DeLonghi PrimaDonna
    ST-Werdegang: Gaggia Evolution mit Demoka M-203 10.2007-01.2009 >>> Arte di Poccino Bar (ST+Mühle) seit 01.2009 >>> ab 03/2009 La Spaziale Mini Vivaldi + Eureka MCI/T seit 12/2009 Casadio Instantaneous >>> ab 04/2013 Bezzera 2000AL
  • Da du kein Multimeter zur Hand hast, kannst du erst mal so vor gehen:
    Da ich nicht weiss, wo die BG steht, gibt es 2 Möglichkeiten. Unten rechts an der BG gibt es einen kleinen Verriegelungshebel. dort kannst du die BG entriegeln. Wenn diese aber zu weit oben steht, bekommst du sie so nicht raus. Dann mußt du die Verkleidungen öffnen und die BG erstmal am Zahnriemen runterdrehen.
    Wenn die BG raus ist, kannst du mal schauen, ob diese schwergängig ist. Den silberen Sieb nach unten drücken, dieser muß mit relativ wenig Kraftaufwand reinflutschen. Dann kannst du mal ohne BG im Testmodus probieren, ob der Schlitten fährt. Aber Vorsicht, ohne BG erfolgt oben keine Abschaltung.
    Meine Vermutung: Ziemlich sicher ist die Leistungsplatine hin und evtl. auch der Motor. Das wäre dann für mich ein wirtschaftlicher Totalschaden.
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • danke an Euch erstmal.
    Habe jetzt die Brühgruppe rausgenommen (über Antriebsriemen), ging schon schwer und hatte sich auch Kaffepulver angesammelt.
    sauber gemacht und wieder rein, aber alles beim alten.
    Stecker rein ; erstmal alle Leuchten, dann nichts mehr; es klickt, aber nichts passiert, bleibt alles dunkel.
    Dann Einschalter drücken und Fehler angezeigt; im Test nichts neues, kein Geräusch beim BG Fahrtest, keine Bewegung, nur das Pulverlicht blinkt...
    (Mahlwerk mahlt, beim Dampfen passiert was, aber dampft nicht).

    Nochmal für Dumme: Hat das Teil einen Motor allgemein und einen für die BG als Antrieb oder ist Motor = nur dieser Antrieb für die BG?

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Kaffeemann ()

  • Es gibt abgesehen vom Mahlwerksmotor nur diesen einen Motor. Mehr als die Brühgruppe muss nicht bewegt werden. Damit man aber genau lokalisieren kann, ob nur der Motor defekt ist oder die Hauptplatine, muss gemessen werden.
    Wäre nur der Motor defekt, würde ich die Maschine noch mal herrichten, wenn aber die Hauptplatine defekt ist, sieht die Sache schon anders aus (Platinenpreis 70 bzw. 80€, je nach Baujahr der Maschine).

    Gruß
    Gregor

    VA-Werdegang: Jura E75 06.2006-10.2006 >>> Jura S9 Avantgarde 10.2006-07.2007 >>> 08.2007-04.2008: DeLonghi PrimaDonna
    ST-Werdegang: Gaggia Evolution mit Demoka M-203 10.2007-01.2009 >>> Arte di Poccino Bar (ST+Mühle) seit 01.2009 >>> ab 03/2009 La Spaziale Mini Vivaldi + Eureka MCI/T seit 12/2009 Casadio Instantaneous >>> ab 04/2013 Bezzera 2000AL
  • Guten MOrgen,
    habe jetzt gemessen: Es kommt Spannung an am Motor.
    Wie viel genau kann ich nicht sagen, habe auf die Schnelle nur ein Messgerät organisieren können das 3 Leuchten hat (110,220,380 Volt); es leuchten 110 & 220, gehe also davon aus, dass 220 V ankommen.

    Liegt es also (nur) am Motor?
    Werbung
  • Da scheinst du sehr viel Glück gehabt zu haben. Wenn am Motor Spannung anliegt, sollte es "nur" der Motor sein.
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • Danke für die Rückmeldung und :1f37b:
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • Brühgruppe fährt nicht

    Hallo ins Forum,

    lese schon einige Zeit mit und bin von der hier gezeigten Hilfsbereitschaft angetan. Nun zu meinem Problem, wobei ich hoffe, dass ich in diesem Thread richtig bin :denk:

    Ich habe oder besser hatte das gleiche Problem, wie es Kaffeemann beschrieben hat. Als ich versucht habe, in den Testmodus zu gelangen, hat es einmal ordentlich geknallt und der FI ist raus geflogen. Wenn ich die Maschine nun wieder ans Stromnetz nehme funkt es auf der Hauptplatine an einem runden Bauteil links neben den Stromanschlüssen, die zum Motor führen. Trenne ich den Motor von der Stromzuführung, passiert nichts. Das Gerät zeigt die allgemeine Fehlermeldung (Tassen 1+2+rotes Dreieck). Kurz nachdem ich das Gerät an Strom anschliesse klackt es einmal. Dann kann ich den beiden Kabeln (schwarz/rot), die zur Platine am Motor fürhren, 50 V Gleichstrom messen. Das Gleiche unmittelbar am Motor. Wenn dann zum zweiten mal klackt, ist die Stromzufihr zum Motor unterbrochen. Auch das Einschalten über den Ein-/Ausschalter ändert nichts. Es wird lediglich der allgemeine Fehler angezeigt.
    Muß ich davon ausgehen, dass ich die Hauptplatine zerschossen habe oder liegt's vielleicht doch nur am Motor?

    Ich hab mal ein Foto der Hauptplatine angehängt, auf dem ich das Funkende Teil markiert habe. Ich hoffe, es ist erkennbar :2639:

    Gruß volkar
    Bilder
    • IMG_7538.JPG

      338,75 kB, 1.024×1.536, 261 mal angesehen
  • volkar schrieb:

    Muß ich davon ausgehen, dass ich die Hauptplatine zerschossen habe oder liegt's vielleicht doch nur am Motor?

    Ich denke mal, der Motor sollte auf alle Fälle hin sein. Und da beim 2.Klacken (Drehrichtungsumkehr des Motors) keine Spannung mehr zu messen ist und es gefunkt hat, kann man davon ausgehen, daß auch die Leistungselektronik hin ist.
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • volkar schrieb:

    Mit Leistungsplatine meinst Du wahrscheinlich die Hauptplatine, auf der's gefunkt hat!?

    Genau, aber klemm doch mal den Motor ab und probier im Testmode, ob du Spannung aus der Platine bekommst.
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
    Werbung
  • Dann hat es auch die Hauptplatine erwischt. Ob sich die Reparatur lohnt, musst du für dich entscheiden. Was für eine Maschine hast du überhaupt?
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!