Esam 3500 - Aufheizung nach Kaffeebezug

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • Danke für das Feedback. Laut meiner Messung ist ja eher die untere Wicklung bzw. Heizung des TB kaputt. OK das mit der Wärmeleitpaste klingt auch plausibel.

    Bis jetzt konnte ich mich noch nicht durchringen den TB neu zu bestellen,... weil dass Komplettset schon teuer ist für die alte Maschine.. nur die Heizung ist halt mit mehr Montage verbunden.

    Bis jetzt sitze ich es noch aus, weil Kaffee trinken kann ich noch. :1f60a:
    Hatte eher die Tendenz eine neue Maschine der Dinamica Serie zu holen, aber viele schreiben ja das die Qualität der neueren Maschinen immer schlechter wird,... das man so wenig innen rein kucken kann wundert mich auch etwas. Die Entnahme der Brühgruppe ist echt eine gefummel.
    Werbung
  • Der Grundaufbau der Esam und Ecam Maschinen hat sich in den letzten Jahren wenig bis garnicht verändert. In der Regel sind Maschinen mit vielen Extras wie Milchbehälter, und damit Magnetventile, als auch Maschinen mit Touch Display usw etwas anfälliger. Die einfachen Maschinen sind bei richtiger Pflege und Wartung sehr langer haltbar. In unserem Büro steht eine fast 6 Jahre alte Esam mit fast 50000 Tassen. Und die läuft. Natürlich nur weil die von mir regelmäßig gewartet wird. Die Entnahme der Brühgruppe ist bei den Ecams etwas andere als bei Esam. Wird von der Seite rausgenommen. Sitzt hinterm Wassertank. Und der Brühlkolben soll etwas schlechter sein als bei den Esam. Wir haben zu Hause eine 8 Jahre alte Ecam 23.420 mit über 25000 Tassen wir können uns nicht beklagen, das Ding schnurrt
  • Hallöchen,
    also meine ESAM ist von 2008. mit ca. 35000 Bezügen.
    Musste eff. 1!x den TB ersetzen. Da das Netzteil der Leistungsplatine noch einen Trafo besitzt und kein Schaltnetzteil wie bei den aktuellen
    Maschinen, ist dieses ebenfalls mit ein paar Cent auch recht reparaturfreundlich wieder in Gang zu bringen.
    Insgesamt hat mich die Maschine mit allen Ersatz- und Wartungsteilen in dieser Zeit ca.200 € gekostet - Entkalker und Reinigungszeug incl. :1f609:
    Neupreis lag bei 1000€. Das wären ca. 16€ / Jahr (Wartung). Im Grossen und Ganzen sind die Maschinen nicht viel geändert worden (Mechanisch).
    Hier im Forum sind einige, die ihrer alten Maschine nachweinen -> "...hätt' ich mal die Alte repariert..."
    Und solange es Teile gibt, wird da nix mit neuer Maschine -> Neu kann jeder !! :1f60f: aber will nicht jeder, sonst gäbe es nicht dieses Forum !
    Das bisschen mehr Bedienkomfort und Energieeinsparung :1f644: rechtfertigt keinen Entsorgungstermin !

    Das was Du da hast, ist ein normaler Verschleiß wie ein abgefahrener Reifen oder ne' kaputte Zündkerze beim Auto (Benziner).

    Aber muss jeder selbst entscheiden..... Es lebe der Müllberg und seine Konsumenten... :1f607:
    ....und mein Kater will auch keine "Neue". :1f61c:
    So denn......

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Thomas II. ()

  • Noch ne finale Frage, wenn ich das komplette TB-Set hole ist es egal ob ich 5 oder 6 mm verbaue also egal was ich bisher hatte weil die raccords dabei sind. Die 5mm ist aber die neuere und bessere Version?


    Wenn Sie zwischen 5 und 6 wählen können, kaufen Sie 5! (Ich weiß sowieso nicht, wo Sie 6 auf Lager gefunden haben). Keiner von ihnen ist gut, gut ist der runde Kessel vom Typ J. Leider können Sie auf den x500-Maschinen aufgrund des 3-Wege-Magnetventils für den Cappucino keine Umrüstung durchführen. Da ist kein Platz.
    kaffeevollautomaten für ein zusätzliches einkommen reparieren.
    -------------------------------------------------------------------------------------------
    ---------------------------Gegen Elektroschrott :1f621: . Wir ersetzen nicht! wir reparieren! :1f609: --------------------------------
    -------------------------------------------------------------------------------------------
    Entschuldigung für Grammatikfehler, ich spreche kein Deutsch und benutze Google Übersetzer, :1f622:
  • Die 5mm--Version ist "besser", weil die Durchflussmenge geringer und so die Auslauftemperatur höher ist.
    Haltbarer ist keiner von beiden, da die Grundkonstruktion gleich ist.
    Wie mein Vorredner schon erwähnt hat, ist die 5'er-Version besser lieferbar !
    Es wird auch empfohlen den Temp.-Sensor mit zu ersetzen. Bei einem komplett Angebot ist dieser auch mit dabei und montiert.
    Bitte darauf achten, wo welcher Temp.-Sensor auf der Platine angeschlossen ist. Die können leicht vertauscht angeschlossen werden und dann sagt der Fehlerteufel :1f608: wieder " guten Tag" !!
    Diese Sensoren gibt es auch einzeln - neue Version hat blaue Kabel.
    Wenn nur der Block, dann vielleicht noch das grosse O-Ring-Set für den oberen Brühkolben und die Brüheinheit.
    Was und wie Du das jetzt machen willst, musst Du jetzt wissen. Mit max 80 Euronen hast Du eine "neue" Maschine.
    Der Thermoblock geht schon mal öfters über die Wupper. Ist bei den neueren Maschinen aber auch so.
    Tipp: eBay ist keine gute Wahl, besonders bei den O-Ringen gibt's da Probleme (Maßhaltigkeit) :1f609:
    So, das wars.... Positive Rückmeldungen erwünscht !!! :1f44d: