Kapsel, Bohnen oder Filter Kaffe

    Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

    • Kapsel, Bohnen oder Filter Kaffe

      Hallo Alle zusammen,

      zunächst einmal hoffe ich, dass ich das thema hier richtig erstellt habe....

      ich wollte mal eure Meinung hören da ich mir demnächst mal eine neue Maschiene kaufen möchte,
      aber ich noch überhaupt keine ahnung habe in welche richtung das ganze diesmal gehen soll ...
      ...Bohnen Kaffe?
      ...Filter Kaffe?
      ...Kapsel Kaffe?

      Also was würdet ihr empfehlen auch Preisleistungsmässig? Kapsel Maschinen sind glaub cih auf dauer sehr teuer wegen der Kapsel anschaffung oder?

      zur info ich lebe alleine es wäre also nur für mich und vllt mal für den besuch :1f642:

      freu mich auf eure antworten
      Werbung
    • Kapsel- , Bohnen- oder Filterkaffee ?

      Hallo erstmal Giotto !

      Ich meine, daß Kaffee aus Kapseln sicherlich nicht schlecht schmeckt aber auf Dauer zu teuer ist und auch zu viel Müll produziert. Gefilterten Kaffee kann man ja aus vorgemahlenem Kaffeepulver aus dem Supermarkt ( z.B Melitta ) oder aus frisch gemahlenen Bohnen z.B. von einer kleinen Privatrösterei herstellen. Ich glaube, daß dazwischen auch schon große geschmackliche Unterschiede festzustellen sind. Das heiße Wasser passiert das gemahlene Kaffeepulver und den Filter ohne Druck, d.h. nur durch die Schwerkraft.Bei den Filtern gibt es nun auch wieder unterschiedliche Ausführungen, z.B. Filtertüten aus Papier oder Filter aus Metall. In Kaffeevollautomaten oder in Siebträgermaschinen wird der Kaffee ja im sogenannten Espresso- Verfahren hergestellt, wobei das heiße Wasser das frisch gemahlene Kaffeepulver unter Druck durchströmt. Kaffeefreeks stehen nur auf Siebträgermaschinen. Das Herstellen des Kaffees in einer Siebträgermaschine ist sicherlich etwas aufwändiger als bei einem Vollautomaten, der Kaffee soll aber auch mit am besten schmecken.Ich denke Du solltest alle Verfahren einmal ausprobieren und Deine Entscheidung danach treffen, was Dir unter Berücksichtigung des finanziellen und zeitlichen Aufwandes am besten schmeckt.

      mfg

      Wolfgang Nordbruch
    • Giotto schrieb:

      ich wollte mal eure Meinung hören da ich mir demnächst mal eine neue Maschiene kaufen möchte,
      aber ich noch überhaupt keine ahnung habe in welche richtung das ganze diesmal gehen soll ...
      ...Bohnen Kaffe?
      ...Filter Kaffe?
      ...Kapsel Kaffe?

      Das hängt vor allem davon ab, welche Art von Kaffee Du am liebsten trinken möchtest...
      Prinzipiell kommt ja erst mal aller Kaffee aus der Bohne. Wenn Du ihn vorgemahlen kaufst, musst Du als Single damit rechnen, dass er ziemlich rapide an Geschmack verliert, d.h. innerhalb von Stunden oder Tagen. Daher wäre Kaffee in Bohnen schon mal ein Fortschritt, aber auch Bohnen altern innerhalb von einigen Wochen. Vorgemahlen in Kapseln hat man als Wenig-Nutzer den geringsten Qualitätsverlust, allerdings rentiert sich das schon bei einer Tasse am Tag kaum noch.
      Bei der Wahl der Maschine musst Du dann tatsächlich wissen, was Du eigentlich trinken möchtest. Eine Filterkaffeemaschine macht Filterkaffee, ein Siebträger vor allem Espresso (und alles, was daraus gemacht wird) und ein Vollautomat vor allem Cafe Creme. Das kann ein Siebträger auch, ist aber m.E. Verschwendung. Ein Vollautomat kann auch Espresso, kann aber die Qualität eines Siebträgers kaum erreichen (jedenfalls im Haushaltsbereich). Bei Milchmischgetränken fällt das allerdings weniger auf als bei reinem Espresso. Mit einem Siebträger kann man hervorragend schlechten Kaffee machen, wenn man sich damit nicht auskennt, sich keine Mühe gibt oder schlechte Rohstoffe verwendet. Das fällt dann viel stärker auf als beim Vollautomaten. Beim Kapselkaffee ist die Qualität durch den Hersteller festgelegt, der Nutzer kann kaum was verbessern oder verschlechtern.

      Gruß, Max
      astoria argenta jun1 - rancilio rocky d + md50 - la sanmarco sm90 - eureka giotto - mahlkönig brasilia - krups t8 - (aeropress + rosenstein & söhne handmühle)@work - karlsbader, french press, handfilter, aromaster perkolator etc...
      ex quickmill 0800, gaggia cc, saeco aroma, fiorenzato t80, demoka m203
    • Hey,

      bei mir sieht die Reihenfolge ganz klar aus: Kaffeevollautomat, Filterkaffee, Padgeräte. Letztere finde ich weder preislich, noch vom Geschmack überzeugend.
      Bei Vollautomaten sollte man natürlich beachten, dass diese eine Erprobung brauchen, da gibt es bei den Bohnen schon deutliche Unterschiede.
      In Sachen Pulverkaffee und -espresso ist Jacobs nach wie vor mein Favorit.
      Die Kunst des Redens besteht darin, zu wissen, was man nicht sagen darf.
    • Hallo!
      Ich bin neu hier im Forum und möchte gleich mal was zu der Diskussion beitragen, obwohl ich mich eigentlich momentan nur für Siebträgermaschinen interressiere! Ich bin seit Jahren Nespresso Nutzer und bin absolut zufrieden, aber trotzdem schaue ich mich gerade nach Siebträgern um, da der Geschmack doch anders ist. Besitze zwei Nespressomaschinen (Daheim/Büro) und für zu Hause solls bald eine Siebträgermaschiene werden. Seit ich die Kapseln nutze, schmeckt mir kein Filterkaffee mehr, schongarnicht die Pads (Plörre!) und auch der Kaffee aus einem Vollautomaten, aber so ein schöner Espresso aus einer Siebträger .... Vorteil von Nespresso ist halt die große Auswahl an unterschiedlichen Sorten (22 Sorten aktuell), da ist für jede Geschmacksrichtung/Stärke alles dabei. Ich habe auch die alternativ Kapseln ausprobiert, die sind zum größten Teil schrott und funktionieren zum Teil nicht richtig. Eine alternative zu den Nespressokapseln und Kaffee sind die Capsula Kapseln von Dalmeyr, die sind recht gut und funktionieren einwandfrei mit den Geräten. Meine Schwester hat sich für 1600€ einen Vollautomaten von Siemens zugelegt und schon unterschiedliche Kaffeesorten ausprobiert, aber für mich ist das nichts, es schmeckt mir einfach nicht (im Büro haben wir auch eine mit Lavazzakaffee)! Ich habe meine ca. 10 Sorten immer vorrätig und kann ganz nach meinem Gusto mir mein Heißgetränk zubereiten. Das Bestellen finde ich jetzt nicht aufwändig, ich benutze die App und bestelle eigentlich immer, wenn es Versandkostenfrei angeboten wird. Zum Müll, dass muss jeder für sich selber entscheiden und hinterfragen!
      Mein Fazit: Pro Kapseln (und Siebträger -> wurde aber hier nicht gefragt), Contra Filterkaffee und Vollautomat
      Werbung
    • Hallo,
      ich wollte noch kurz zu den Kapseln anmerken, dass das eine totale Umweltsünde ist. Für mich käme solch eine Maschine nicht in Frage, obwohl ich gerade erst festgestellt habe, dass sie wirklich sehr leckeren Kaffee macht. Ich such und probiere jetzt mit meinem VA einen ähnlich guten Kaffee hinzukriegen. Zur Not hatte ich schon überlegt auf einen Siebträger umzusteigen, aber Nespresso ist umwelttechnisch ein absolutes NoGo
    • rotin schrieb:

      Zur Not hatte ich schon überlegt auf einen Siebträger umzusteigen, ....
      Hahahahaaaa...ja mach das mal, da wirst du mal sehen wie widerlich dein Kaffee im Vergleich zur Melitta noch schmecken kann, denn hier ist der Mahlgrad wesentlich feiner und die Bitter und Gerbstoffe; die sind in Industriekaffee bekanntlich ja reichlich vorhanden, noch 5x stärker zur Geltung kommen wie bisher.

      Auch über den Siebträger, würde dir handwerklich gerösteter Qualitätskaffee (und das ist so gut wie nie FAIRTRADE) mal zeigen, wie gut Kaffee schmecken kann.
      Gruss Ingo ;)
      --
      VA:WMF800 & Alfi Alfino, Solis Master Top & Pro ST:La Spaziale S1 Dream, Gaggia Classic 9303/01 (Ex Bezzera Strega, Expobar Brewtus III DB PID, VBM Domobar Inox PID)
      Mühle: Mahlkönig Vario, Mazzer Mini Röster: Gene CBR-101 u. Röstbiene II
    • Die ersten beiden Antworten haben ja schon fast alles gesagt. Sehr schön.
      Meine Meinung nach ist Kapselkaffee oder Padkaffe nur eine Notlösung. Schmeckt mir irgndwie nice wirklich. Ich habe in meiner Single Wohnung meistens selbst die Bohnen gemahlen und dann von Hand durch den Filter gebrüht. Das dauert auch nicht so lange. Habe mir aber immer einen KVA gewünscht. War aber eine Geldfrage.