Jura S9 Mahlwerk

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • Jura S9 Mahlwerk

    Hallo ich habe mir für die Jura Impressa s9 das extra leise Johnson Mahlwerk bestellt, welches voreingestellt ist. Hab es eingebaut und nun habe ich das Problem das ich es nicht hinbekomme die Mahlgrad Punkte auf dem Rädchen mit der Markierung am Bohnen Behälter zu fluchten und zweitens ist meine Trester dicke immer nur bei circa 2 Zentimeter. Stelle ich das Mahlwerk gröber ein wird er dicker aber viel zu grob.

    Mit schon vorgemahlenen kaffepulver erreiche ich die 3 Zentimeter ohne Probleme. Also muss es am Mahlwerk
    liegen. Aber was könnte daran nicht stimmen?

    Vielen Dank für Hilfe
    Werbung
  • Hab's nicht ganz verstanden, wie Du das Verstellrad drauf gesetzt hast.

    Kurz: Du drehst die Mühle so, daß die Markierungen mit Edding ein Strich ergeben. Dann ziehst Du am Gehäuseoberteil das Zahnrad mit der langen Achse nach unten ab, nimmst den Verstellknopf oben vom Gehäusedeckel runter, steckst die beiden Teile wieder zusammen und setzt das Zahnrad dann so an den Zahnkranz der mühle, daß die Mitte der Punkte zur Gehäusefront zeigt. Den Verstellknopf wieder abziehen, Gehäuseoberteil montieren, Verstellknopf montieren.
    Die Mühle immer nur feiner stellen, wenn dei Mühle sich dreht oder keine Bohnen drin sind.
    Sorry, war schon besser beim beschreiben, hoffe ist trotzdem verständlich.
    Jetzt hätte ich fast die Zentimeterproblematik übersehen: wie lange mahlt denn die Mühle?
    un' tschüß
  • Hallo drstalemann !
    Das Mahlwerk bei Jura ist zeitgesteuert.d.h. je länger es mahlt, desto mehr Kaffeepulver wird erzeugt. Und die Zeiten des Mahlens und damit gleichzeitig auch die Kaffestärke sind von Jura vorgegeben und können nur durch die Einstellungen mild, normal und stark durch den Nutzer verändert werden. Wenn Du vorgemahlenes Pulver in den Pulverschacht Deiner Maschine einfüllst, hast Du ja die Möglichkeit, die Kaffeepulvermenge - innerhalb gewisser Grenzen - zu verändern. Ob der Trester nun 2 oder 3 cm dick ist, ist doch egal Hauptsache der Kaffee schmeckt. Oder ist Dir der Kaffee trotz des neuen Mahlwerkes zu " dünn " ? Neben der Mahlzeit spielt für die Kaffeestärke natürlich auch die Korngröße eine Rolle. Wenn das Kaffeepulver zu fein gemahlen wird, besteht aber auch immer die Gefahr, dass das Brühsieb verstopft.
    Gruß
    Wolfgang
  • Die Mühle mahlt 9,5 Sekunden.

    Wenn ich das Rad draufstecke übereinstimmen die Punkte nicht mit der plastiknase an dem Bohnen Behälter. Ich bin nach der Anleitung vorgegangen, hab die flache Spitze des Zahnrad's mit der Plastik Welle auf die rechte vordere Seite der Maschine ausgerichtet. Und trotzdem passen die Markierungen nicht.

    Das Problem ist das der Trester teilweise sogar nur 1.5 Zentimeter hat und das doch deutlich zuwenig ist.
  • Meine Idee wäre wäre, daß die neuen Mahlsteine deutlich mehr Pulver mahlen. Wenn die Mühle mehrfach hintereinander übermahlt wird die Maschine die Mahlzeit neu kalibrieren.
    So habe ich es zumindest in Erinnerung. Da ich allerdings einen Kollegen auf Arbeit habe, der mich auf Teufel komm raus davon überzeugen will, daß dies nicht stimmt, bin ich inzwischen doch ob dieser Idee verunsichert und würde es begrüßen, wenn mich jemand kompetent bestätigen oder vom Gegenteil überzeugen kann. Bis dahin bleibe ich dabei, die Mahlzeit paßt sich nach unten der Füllmenge an. Leider nicht nach oben, soll heißen, wenn die Mühle untermahlt geht die Maschine davon aus, daß Bohnen fehlen.
    Möglicherweise hast Du Deine Mühle zu grob eingestellt. Ein Bild vom Trester wäre ganz nett.
    un' tschüß
  • So sehen die Trester aus.

    Links der Doppel Tassen Bezug und rechts der Spezial Kaffee Bezug mit maximaler Pulvermenge.

    Doppel Tassen Bezug


    Spezial Kaffe Taste maximale Pulvermenge.


    Der Spezial Kaffee Trester hat 2.3 Zentimeter und der Doppel Tassen Bezug 1.8.

    Verwendet wurden Tschibo Barista Café Crema Bohnen.
    Werbung
  • Das mit dem Espresso weiß ich :).

    Es schmeckt intensiver finde ich.

    Und nicht vergessen ich nutze die Saeco Mahlsteine von "benzinbleifrei".
    Wenn ich das ganze feiner machen würde, würde mir die Brühgruppe verstopfen. Hatte ich schonmal probiert. Aber interessanter weise hat sich die mahldauer wieder auf 9.5 Sekunden eingependelt.
  • Die Mahlzeit richtet sich nach der Pukgröße. Wenn die Brühgruppe in Brühstellung fährt werden die benötigten Umdrehungen gezählt, bis der Kolben den Pulverhaufen nicht weiter pressen kann. Je grober der Mahlgrad, desto mehr Pulver/Zeit, desto weniger Umdrehungen. Die 3cm Pukgröße, die Du anstrebst, kannst Du nur kurzfristig erreichen, weil die Elektronik die Mahlzeit nach ein paar Bezügen herunterregeln wird.

    Es schmeckt intensiver .... gibts eine Tendenz zu bitter oder sauer im Vergleich zu vorher? Ziel ist ja, daß Du einen Dir wohlschmeckenden Kaffee bekommst.
    un' tschüß
  • Ich finde den Trestertab völlig in Ordnung, Konsistenz wie auch Dicke. Es ist doch völlig normal, dass der Trestertab bei relativ feinem Mahlgrad deutlich dünner ausfällt als bei grobem Mahlgrad. Wenn der Kaffee nun schmeckt und die Löcher des Brühsiebs nicht verstopfen, solltest Du die Einstellungen so belassen, die Laufzeit des Mahlwerks stimmt ja nun. Einen Puck mit 3 cm erhältst Du allerhöchstens mit einer relativ groben Einstellung. Wenn schon bei feinem Mahlgrad so viel Pulver produziert würde, würde die Brühkammer bei grobem Mahlgrad hoffnungslos überquellen...
    Grüße, Manuel
    Jura ENA5, Jura XF50 Classic
    Ascaso Steel Uno Pro, Ascaso i-Steel i-1