Delonghi Vaporizer Modifikationen an Thermostat

    Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

    • Delonghi Vaporizer Modifikationen an Thermostat

      Hallo Community, nachdem ich hier schon einige Jahre mitlese, mache ich heute mal mein erstes Thema auf.

      Ich würde gerne eine Thermosicherung von Quickmill mit 300°C Auslöser anstelle der beiden originalen Einbauen.

      Das Thermostat geht ja öfter mal kaputt, wenn der Triac durchschlägt, der Temperatursensor kaputt ist oder die Halterung am Vaporizer zu locker sitzt.

      Der Quickmill erfüllt den gleichen Zweck, könnte aber wieder eingeschaltet werden.

      Was haltet ihr von dieser Idee? :1f61c:
      Werbung
    • Absolut schlechte Idee!


      Die Thermostate sind ein Schutz für dich.


      Wenn diese Temperatur stark überschritten wird, dann gibt das Material nach.
      Oder Triac ist defekt und die Maschine heizt eigenständig über nacht weil der Netzstecker steckt.
      Jetzt stell dir vor dein Sensor erkennt die falsche Temperatur, dann heizt er auf bis alles verbrennt.
      Und heißes Alu ist hässlich. Dann versucht du es es mit Wasser zu löschen und Peng es spritzt und verbrennt dir deine Haut und kommst ins Krankenhaus - wenn du Glück hast.




      Du musst immer 3 Regeln beachten:


      1. Sicherheit!
      2. Sicherheit!
      3. Sicherheit!

      Ich kann bei Platinen und Displayfehlern helfen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von SpanierHH ()

    • Soweit ich das blicke, geht es nur darum, anstelle eines Einwegthermostats von Delonghi ein Mehrwegthermostat von Quickmill zu nehmen. Grundsätzlich spricht da nix dagegen, vorausgesetzt die Auslösetemperatur und die Befestigung/Bauform passt. Wäre halt nicht schlecht, wenn man wüsste welches Thermostat genau verwendet werden soll.
      Gruß Stefan
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
      Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
    • Die Sicherheitsthermostate bei DeLonghi lösen bei 318°C aus. Das Sicherheitsthermostat mit der ET-NR.: 005TE0100 von Quickmill löst bei 300°C aus. Das sollte schon mal passen. Von der Bauform her sehen sich beide sehr ähnlich, man müsste halt ausprobieren, ob die Sicherheitsthermostate von Quickmill genau so gut passen wie die von DeLonghi, also ob z.B. das gleiche Gewinde zum einsatz kommt.

      VA-Werdegang: Jura E75 06.2006-10.2006 >>> Jura S9 Avantgarde 10.2006-07.2007 >>> 08.2007-04.2008: DeLonghi PrimaDonna
      ST-Werdegang: Gaggia Evolution mit Demoka M-203 10.2007-01.2009 >>> Arte di Poccino Bar (ST+Mühle) seit 01.2009 >>> ab 03/2009 La Spaziale Mini Vivaldi + Eureka MCI/T seit 12/2009 Casadio Instantaneous >>> ab 04/2013 Bezzera 2000AL
    • Schaut nicht schlecht aus. Wobei ich für den Otto-Normalverbraucher eh keinen Sinn sehe. Eher für die Hobbyschrauber, damit man beruhigt testen kann, ohne zig Thermostate zu himmeln.
      Gruß Stefan
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
      Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
    • Man muss halt abwägen, ob es sich lohnt, 2 Sicherheitsthermostate zu je 11,90€ einzubauen, oder 2 zu je 3,80€. Ich sehe es wie Stefan, dass sich das preislich eigentlich nur lohnt, wenn man die Fehlerursace noch nicht 100%ig gefunden hat um nicht mehrere Thermostate zu verbrauchen.

      VA-Werdegang: Jura E75 06.2006-10.2006 >>> Jura S9 Avantgarde 10.2006-07.2007 >>> 08.2007-04.2008: DeLonghi PrimaDonna
      ST-Werdegang: Gaggia Evolution mit Demoka M-203 10.2007-01.2009 >>> Arte di Poccino Bar (ST+Mühle) seit 01.2009 >>> ab 03/2009 La Spaziale Mini Vivaldi + Eureka MCI/T seit 12/2009 Casadio Instantaneous >>> ab 04/2013 Bezzera 2000AL
    • Wie Stefan und Gregor schon schreiben, es geht mir nur um die Wiederverwendung des Thermostat und auch nur um den unteren. Dort ist die Temperatur normalerweise höher und da das Thermostat von Quickmill schon bei 300 Grad Celsius auslöst, sollte der Austausch des unteren reichen. Man kann dann in Ruhe nach der Fehlerquelle suchen. Ich habe mal den Verkäufer des Quickmill Thermostat angeschrieben. Sofern das Gewinde passt, bestelle ich mal einen und werde berichten.
    • Nachvollziehen kann ich das schon. Bei unserer ESAM 6600 haben sich nun öfters die dollen Temperatursicherungen verabschiedet, trotz neuer Dampfheizung.
      Im Kaltzustand alles toll. Durchgang gemessen, nichts festzustellen. Erst ab ~120 Grad fing mal die eine, mal die andere an zu blitzen. Bekommt man bei geschlossener Maschine nicht mit.

      Mir fehlen nur die Erfahrungswerte, ob so eine Quickmill zuverlässiger arbeitet.