DeLonghi ECAM 23.450 - wenig Kaffee, viel Wasser in Abtropfschale

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • DeLonghi ECAM 23.450 - wenig Kaffee, viel Wasser in Abtropfschale

    Hallo!

    ch habe eine DeLonghi ECAM 23.450 Cappuccino, Baujahr 2008. Seit einiger Zeit fällt auf, dass die Tassen mit weniger Kaffee gefüllt sind. Ein "sehr großer Kaffee" ergibt derzeit noch etwa einen bisherigen "großen Kaffee". Allerdings nicht immer, aber meistens. D.h. es kommt auch vor, dass die Tassen normal gefüllt sind.
    Ebenso beim Bezug von Cappuccino. Trink ich derzeit nur selten. Beim letzten Mal waren die Tassen normal gefüllt, der Milchschaum einwandfrei. Heute waren die Tassen deutlich weniger gefüllt, vor allem beim Milchschaum ist die geringere Menge aufgefallen. Der Milchschaum selbst war normal.

    Die Auffangschale enthält zudem auffällig mehr Wasser. Es handelt sich um klares Wasser. Das Wasser läuft beim Bezug von Kaffee von vorne betrachtet links in die Auffangschale, dort wo unter der Auffangschale dieses kleine rote Behältnis ist. Es läuft auch noch nach Ende eines Brühvorgangs Wasser in die Auffangschale (ca. 2 Sekunden). Bei abgenommener Abdeckung der Abtropfschale sieht man wie das Wasser wie ein kleiner Bach läuft.

    Beim Spülvorgang beim Einschalten landen einmal nur ein paar Tropfen in die Abtropfschale, ein anderes Mal läuft auch bereits Wasser in die Auffangschale.

    Beim manuellen Spülen nach Bezug eines Kaffees, läuft auch Wasser in die Abtropfschale.

    Der Tresterbehälter ist bis auf ein, zwei Tropfen trocken. Außerhalb der Maschine ist alles trocken.

    Der obere Brühkolben ist transparent-gelblich, es sind keine Ablagerungen zu sehen.

    Alles was man ohne Zerlegen z.B. über die Klappe der Brühgruppe sieht, ist auch im Innenraum alles trocken. Ich habe (von vorne betrachtet) die linke Seitenabdeckung entfernt und keine Undichtigkeiten entdeckt, im Inneren also alles trocken. Auch Brüh- und Spülvorgang habe ich bei entfernter Abdeckung angesehen, es tritt nirgends Wasser aus, d.h. es muss durch irgendeinen Schlauch nach unten laufen.

    Vor ein paar Jahren war die Dichtung des oberen Brühkolbens hinüber, da ist Wasser und/oder Kaffee (ich kann mich nicht mehr genau erinnern) in den Tresterbehäter bzw. am Tresterbehälter vorne nach außen gelaufen. Dichtung gewechselt, alles wieder in Ordnung gewesen.

    Die Maschine wird nach Aufforderung entkalkt, auch regelmäßig der obere Brühkolben. Ich verwende mit Brita gefiltertes Wasser. Der Kaffee ist nach wie vor super gut.

    Ich habe zwar keine zwei linken Hände, bin aber kein Experte. Welche Teile müsste ich mir denn mit diesen Symptomen anschauen? Ist es ev. bereits eindeutig, was defekt ist?

    Im Anhang ein Foto, ich habe am Foto 3 Schläuche gekennzeichnet, die aus meiner Sicht alle in diesen Bereich münden. Wie sollte ich am besten vorgehen? Welcher Schlauch hat welche Funktion? Was passiert, wenn ich die Schläuche z.B. der Reihe nach abziehe und einen Brühvorgang starte? Bei welchem dürfte kein Wasser rauskommen? Zerstöre ich die Schläuche beim Abziehen? Sie scheinen zumindest auf den ersten Blick ziemlich fest zu sitzen.

    Bei Schlauch 1 ist aufgrund fehlender Transparenz nicht zu sehen, ob hier Wasser durchläuft.
    Bei Schlauch 2 habe ich im Betrieb kein Wasser fließen gesehen, falls der Schlauch aber vollständig mit Wasser gefüllt ist, würde man das aber vermutlich auch nicht erkennen können.
    Bei Schlauch 3 sieht man, dass Wasser im Schlauch steht - dort, wo die Pfeilspitze ist. Ist das ok? Ist das der Problemschlauch? Die Maschine ist auf dem Foto nicht in Betrieb, war das aber kurz davor. Mir ist auch erst nach dem Betrieb aufgefallen, dass in diesem Schlauch Wasser ist.

    Ein etwas langer Text geworden... :1f609:
    Ich hoffe ihr habt zielführende Tipps.

    Danke und schöne Grüße
    Andi
    Bilder
    • DeLonghi.jpg

      152,55 kB, 675×900, 198 mal angesehen
    Werbung
  • Schlauch 1 kommt immer etwas Wasser, vorrangig nach Dampfbezug. Der Thermoblock auf dem Bild sieht ja nur zur Abkühlung des Rest Dampf.

    Schlauch 2 ist für den Druck Abbau vom oberen Brühkolben nach Kaffee Bezug.

    Schlauch 3 kommt von Überdruckventil/Sicherheitsventil. Wenn das Wasser rauskommt ist entweder dieses Ventil defekt, das zugehörige Magnetventil oder es liegt irgendwo eine Verstopfung Verkalkung vor.
    Lange Kaffeespaß mit Delonghi = Brühgruppe + Antrieb regelmäßig schmieren + entkalken mit Amidosulfonsäure :1f44d:
    ESAM 3.120S EX.1 (BJ 12/2015) im Büro Stand 05.03.2022 = 57200 Bezüge. :1f44d:
  • Danke für eure Antworten.

    Ich könnte also theoretisch alle 3 Schläuche vor dem Bezug eines Kaffees abziehen? Falls bei einem während des Bezugs Wasser in einer entsprechenden Menge austritt, wüsste ich zumindest mal, aus welchem Schlauch sich die Abtropfschale füllt. Dass austretendes Wasser vermutlich heiß ist, ist mir klar, Finger werde ich keinen hinhalten :1f609:

    Die vergangenen beiden Wochen war die Maschine nur selten im Betrieb, aber jedes Mal hat alles einwandfrei funktioniert, inkl. Cappuccino. Wenn ich Details habe, melde ich mich wieder.

    Bezüglich Schlauch 3: Wo befinden sich denn die genannten Ventile (Sicherheitsventil bzw. zugehöriges Magnetventil)?

    Gruß
    Andi