De Longhi Perfecta ESAM 5500 Cappuccino - Zu fein gemahlen Mahlwerk einstellen

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • De Longhi Perfecta ESAM 5500 Cappuccino - Zu fein gemahlen Mahlwerk einstellen

    Hallo :1f642:

    Ich lese seit letztes Jahr dieses Forum und kann mich nur für das bisher erhaltene Wissen das viele Nutzer hier bereitstellen bedanken.

    Im Dezember 2011 kaufte ich nach reiflicher Überlegung die De Longhi Perfecta ESAM 5500 Cappuccino. Ich trinke eher wenig Kaffee am Tag. Aber wenn dann soll er perfekt sein. So 2 Tassen 1a Kaffee sollte
    die Maschine liefern. Nun habe ich seit Anfang April das Problem das im Display angezeigt wird: "Zu fein gemahlen, Mahlwerk einstellen." Ich war verwundert denn der Mahlgrad stand seit Inbetriebnahme der
    Maschine auf 3,5. Nun gut - Handbuch gelesen und während des Mahlens den Mahlgrad auf 4,5 eingestellt. Jedoch taucht die Fehlermeldung weiterhin auf.

    Auch habe ich allen Aufforderungen jedes mal brav folge geleistet, also: Spülen, Wasser ablassen. Dann noch mal entkalkt - normal und obere Brühgruppe.

    Ich habe regelmäßig sehr pünktlich und nach Anleitung mit Original DeLonghi Entkalker die Maschine gereinigt wenn diese dazu aufforderte. Auch habe ich - da dies in diesem Forum empfohlen wurde - auch die obere Brühgruppe (durch ewiges drücken der Spülen-Taste) gereinigt. Jedoch half das nichts. Immer wieder bekam ich diese Anzeige. Was mich wundert: Sowohl beim normalen Spülen als auch beim Wasserauslauf kommt das Wasser ungebremst und ganz normal. Da ist also offensichtlich nichts verstopft. Starte ich dann einen doppelten Kaffee (um einen normalen Becher voll zu bekommen) so startet der Vorgang zunächst - dann nach den ersten Tropfen stoppt es um dann weiter zu gehen, dann in der Mitte stoppt es wieder und die bekannte Meldung erscheint: Zu fein gemahlen, Mahlwerk einstellen.

    Das passiert auch wenn ich mit dem Milchbehälter Milch abschliessend hinzugeben will - er startet es kommt Milch um dann zu stoppen und die Meldung anzuzeigen. Dieses Verhalten erscheint mir sehr konfus. Wie gesagt: spüle ich läuft das Wasser einwandfrei, auch der Hahn rechts bringt heisses Wasser ohne Probleme.

    Weiß da jemand Rat? Ich benutze als Kaffee Melitta Crema für Vollautomaten. Wasserhärte ist korrekt eingestellt auf die harten Berliner Verhältnisse. :1f609:

    Mein Fazit bisher ist - da es mein erster Kaffeevollautomat ist: Man muss sich sehr mit dem Gerät beschäftigen. Viel mehr als mit einer simplen Kaffeemaschine. Das feintunen um "seinen" Kaffee zu bekommen erfordert lesen, probieren, testen und und und. Rein vom Zeit-Nutzen-Verhältnis würde ich nie wieder einen Kaffeevollautomaten kaufen. Immer ist irgend etwas: Wasserbehälter ist immer dann leer wenn man glaubt er wäre voll, Trester-Behälter ebenfalls. Auch bei drei Pad-Resten meckert er an man solle leeren. Auch vermisse ich einen Wochenendmodus für den Timer. Man will ja am Sonntag nicht um 6:30 vom infernalischen (ich finde es ziemlich laut) Gebrumme der De Longhi geweckt werden.

    Vergleiche ich meine bisherige Kaffeezubereitung: 1 grossen Löffel Pulverkaffee in eine Tasse und kochend Wasser drauf - so schaue ich mit gemischten Gefühlen auf den Vollautomaten.
    Werbung
  • Ich melde mich mal mit meinen Erfahrungen zurück. :1f642:

    Die Maschine war nun bei einem Servicedienst. Dieser hat jedoch nichts festgestellt und ernsthaft behauptet die Maschine lief einen ganzen Tag ohne Probleme. Kaum bei mir angekommen schaffte es die Maschine gerade mal zwei Tassen auszugeben bevor die besagte Fehlermeldung wieder auftauchte. Wohlgemerkt eine frisch entkalkte Maschine (sowohl normal als auch obere Brühgruppe) mit Standard-Bohnen von Melitta. Ich habe nun keine Zeit und Geduld mehr auch nur einen Cent in dieses Gerät zu stecken. Daher erwarte ich nun eine nagelneue Bosch.

    Wenn ich überlege wie viel Pflegeaufwand ich in diese Maschine gesteckt habe so kann ich nur noch den Kopf schütteln.

    Sollte jemand in diesem Forum Interesse haben eine ca. 10 Monate alte ESAM 5500 zu kaufen (2274 Tassen Bezug) bitte PM an mich. :1f642:
  • Hört sich für mich nach einer Verstopfung im System an, oder einem sporadisch versagenden Magnetventil. Der Service wird die Maschine wohl nicht so getestet haben, dass sie auch benutzt wurde, also mehrere Bezüge hintereinander.

    Gruß
    Gregor

    VA-Werdegang: Jura E75 06.2006-10.2006 >>> Jura S9 Avantgarde 10.2006-07.2007 >>> 08.2007-04.2008: DeLonghi PrimaDonna
    ST-Werdegang: Gaggia Evolution mit Demoka M-203 10.2007-01.2009 >>> Arte di Poccino Bar (ST+Mühle) seit 01.2009 >>> ab 03/2009 La Spaziale Mini Vivaldi + Eureka MCI/T seit 12/2009 Casadio Instantaneous >>> ab 04/2013 Bezzera 2000AL
  • So richtig bin ich noch nicht dazu gekommen, das Maschinchen mal aufzumachen und eingehender zu prüfen. Ich denke irgendwann Ende nächste Woche komme ich dazu.
    Sie ist aber jetzt im Dauereinsatz.
    Bis jetzt ist mir aufgefallen, dass "normaler" Kaffee zu 99% ohne Fehlermeldung produziert wird. Nur Milchschaum zu 90% und Auto Cappu zu 50%.
    Zwischendurch hört sie beim ersten Spülvorgang vorzeitig auf und geht wieder auf "Aufheizen". Aber auch nicht immer, vielleicht jedes 10te Mal.
    Also denke ich mal ist der Fehler im Bereich DH, MV oder Schlauchsystem zu suchen.

    Ich halte euch auf dem Laufenden.
    Gruß Fred

    Philips HD 5730
    DeLonghi Perfecta ESAM 5500
  • Kurze Zwischeninfo...

    Zur näheren Begutachtung der 5500er bin ich noch nicht gekommen, aber ich hatte gleichen Fehler bei einer 3500er. Da habe ich schon alles getauscht, TB, DH, 2-Wege und 3-Wege-Ventil. Was noch fehlte war die Pumpe Und siehe da: Es war die Pumpe.
    Also werde ich die Tage einfach mal die Pumpe, die jetzt in der 3500er funktioniert in die 5500er einbauen und Bescheid geben.
    Gruß Fred

    Philips HD 5730
    DeLonghi Perfecta ESAM 5500
  • Nächster Zwischenstand:

    Nach Pumpenwechsel gab es bei mir (diesmal) keine Besserung...
    Jetzt hab ich einen neuen TB mit anderem Brühkolben verbaut und seitdem keinen Fehler mehr!!! Demnächst baue ich mal den Original-TB auseinander und schaue mal, ob ich irgendwo eine Verstopfung o.ä. entdecke.
    Also für meine Maschine scheint das Problem gelöst zu sein. :2615:
    Gruß Fred

    Philips HD 5730
    DeLonghi Perfecta ESAM 5500
  • So, die nächsten Infos:

    Nachdem das Maschinchen jetzt ca. einen Monat ohne Zwischenfälle ca. 5-10 Tassen am Tag produzierte, hatte ich die gleichen Probleme wieder. :1f915:
    Sowohl schon beim Spülen, wie auch beim Heißwasserbezug kam die Fehlermeldung "Zu fein gemahlen...". Aber mir ist aufgefallen, dass das Gerät die Wassermenge beim Spülen und auch beim Heißwasserbezug nicht ordentlich hochzählt. Also hab ich als Erstes mal die Kabel vom Flowmeter am Flowmeter und auf der Platine ab- und wieder aufgesteckt. Fehler ist (erstmal) weg.

    So langsam kann man mal für das " zu fein gemahlen..." eine Checkliste anlegen... :1f642:
    Gruß Fred

    Philips HD 5730
    DeLonghi Perfecta ESAM 5500
    Werbung
  • ........habe leider exakt die gleichen Probleme. Nach ca. 1400 Tassen Kaffee in 2,5 Jahren (sicher kein Hochbetrieb), lässt sich die Maschine nicht mehr benützen. Eigentlich eine Sauerei (Kaufpreis: 799,-- Euro). Kaffee hat sie nur das erste Jahr perfekt gebrüht und jeden "Sortenwunsch" erfüllt. Dann hat sich das interne "Mischverhältnis" verändert....., selbstverständlich habe ich regelmäßig wie empfohlen entkalkt und gereinigt. Wohne im Münchner Raum mit sehr hartem Wasser, das aber als Grund für die Ausfälle anzunehmen halte ich für vollkommen falsch, da meine Nachbaren mit diversen anderen Herstellern, Kaffee in bester Art jahrelang und ohne Probleme herstellen können.
    Bin natürlich sehr enttäuscht, da es sich scheinbar um ein regelmäßig auftretendes Problem von Delonghi handelt. Bin auch nicht gewillt hunderte von Euro für die Reparatur zu bezahlen um dann nach einer gewissen Zeit wieder mit den gleichen Problemen konfrontiert zu werden.
    Sollte jemand helfende Tipps parat haben, wäre ich sehr dankbar!
    Beste Grüße, Peter

    DeLonghi Perfecta ESAM 5500
  • Schon mal den oberen Brühkolben gesondert entkalkt?
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • Wir hatten mit unserer Maschine das gleiche Problem. Ein neues Mahlwerk half, aber nur kurz. Es lief so gut wie kein Kaffee heraus und die Fehlermeldung " zu fein gemahlen" kam auch wieder. Nachdem wir wieder alles auseinander gebaut hatten, sind wir auf folgendes total verkalktes Ventil gestoßen. Dieses manuell entkalkt + zusätzlich alle Bohrungen im weißen Aufnahmekörper + Bohrungen der grauen Druckplatte. Alles befindet sich unter der oberen Heizplatte. Jetzt läuft alles wieder perfekt. Mal sehen wie lang!