Rancilio Silvia ja/nein?

    Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

    • Rancilio Silvia ja/nein?

      Wir machen trinken überwiegend cappucino oder manchmal auch espresso u. erwägen eine R.Silvia anzuschaffen. Ist diese maschine für unsere zwecke empfehlenswert?

      auf der händlerseite von stoll espresso steht folgendes was uns irritiert:

      Bitte beachten Sie folgenden Hinweis für die Inbetriebnahme, damit die Heizung nicht durchbrennt:

      Wassertank füllen, Gerät einschalten und gleich den Kaffeebezugsschalter betätigen bis Wasser aus dem Brühkopf kommt.
      Nach
      dem Dampfbezug muss der Kessel wieder befüllt werden.
      Heißwasserbezugschalter betätigen bis Wasser aus der Dampfdüse kommt
      oder Kaffeebezug bis Kessel voll ist.
      Bei Versäumnis kann die Heizung durchbrennen. Das ist dann kein Garantiefall und kostenpflichtig.

      hat jemand damit schon schlechte erfahrung gemacht?


      mfg chinolino


      Werbung
    • Das ist nur eine Anleitung wie man es nicht machen sollte - und was man machen sollte.
      (Einfach nach Dampfbezug - entlüften = normaler Vorgang)
      Natürlich ist die Formulierung überzogen - was aber heutzutage normal ist.

      Mach Dir deshalb keinen Stress !
      Solche Hinweise stehen überall um auf alle Fälle sicher zu gehen das nicht irgendein Gehirnamputierter
      Würstel kocht damit und danach Klage einreicht das daß die Heizung auf Dauer nicht durchhält - oder ...
      Ähnlich wie - geben sie keine Katze oder kleine Kinder in die Mikrowelle und starten sie Diese.

      Über die Silvia hört man in der Praxis gar nichts von durchgebrannter heizung.
    • Der Hinweis bei Stoll ist NUR für die Erstinbetriebnahme wichtig und gehört nicht zum täglich Gebrauch. Der Kessel ist im Auslieferungszustand leer und muss erst gefüllt werden.

      Ich wage aber zu bezweifeln, dass die Silvia die richtige Wahl für Cappuccinotrinker ist. Das ständige Aufheizen zum Dampfbezug und anschließendes Entlüften zum Espressobezug ist auf Dauer nervig. Wie viele Getränke sollen denn auf einmal zubereitet werden? 1-2 morgens, oder mehrere?

      Eine Mühle ist auch eingeplant?

      Gruß
      Gregor

      VA-Werdegang: Jura E75 06.2006-10.2006 >>> Jura S9 Avantgarde 10.2006-07.2007 >>> 08.2007-04.2008: DeLonghi PrimaDonna
      ST-Werdegang: Gaggia Evolution mit Demoka M-203 10.2007-01.2009 >>> Arte di Poccino Bar (ST+Mühle) seit 01.2009 >>> ab 03/2009 La Spaziale Mini Vivaldi + Eureka MCI/T seit 12/2009 Casadio Instantaneous >>> ab 04/2013 Bezzera 2000AL
    • Hallo zusammen,
      ich weiss, der Thread ist schon etwas veraltet..jedoch hab ich mir nun auch eine Silvia gekauft und möchte es doch etwas genauer wissen..
      Wie kann bei Missachtung des o. g. Hinweises die Heizung durchbrennen? Etwa, wenn nach einem Dampfbezug nicht entlüftet, die Maschine stattdessen aber einfach ausgeschaltet wird, sodass beim nächsten Einschalten bzw. Aufheizen kein Wasser mehr im Kessel ist? Ist das wohl das einzig denkbare Szenario oder in welchen Fällen könnte das noch passieren ?

      Vielen Dank

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von JeyTea ()

    • JeyTea schrieb:

      Hallo zusammen,
      ich weiss, der Thread ist schon etwas veraltet..jedoch hab ich mir nun auch eine Silvia gekauft und möchte es doch etwas genauer wissen..
      Wie kann bei Missachtung des o. g. Hinweises die Heizung durchbrennen? Etwa, wenn nach einem Dampfbezug nicht entlüftet, die Maschine stattdessen aber einfach ausgeschaltet wird, sodass beim nächsten Einschalten bzw. Aufheizen kein Wasser mehr im Kessel ist? Ist das wohl das einzig denkbare Szenario oder in welchen Fällen könnte das noch passieren ?

      Vielen Dank
      Das ist in der Tat ein theoretisches Konstrukt. Die Heizung kann durchbrennen, wenn der Kessel leer ist, also im Auslieferungszustand. Es ist jedoch in der Tat nicht einfach den Kessel (wenn er einmal mit Wasser gefüllt ist) wieder leer zu bekommen, es gibt Leute die würden das gerne, wenn Sie verreisen, damit das Wasser nicht im Kessel verbleibt. Theoretisch kann die Heizung auch durchbrennen, wenn du zu lange die Maschine im Dampfmodus betreibst.

      Nach dem Dampfen befindet sich weniger Wasser im Kessel als üblich, wenn du danach die Maschine ausmachst passiert aber gar nichts. Wenn du die Maschine danach wieder einschaltest passiert auch nichts, was dann jedoch etwas dauert ist, wenn du die Kaffeebezugstaste betätigst, dann wirst du feststellen, dass erstmal kein Wasser aus der Brühgruppe läuft. Warum? Weil die Maschine zuerst den Kessel wieder füllt.

      Ich habe meine Miss nun schon über 12 Jahre und die Heizung ist mir noch nie durchgebrannt. Wobei ich schon das ein oder andere Mal vergessen hatte die Maschine zu entlüften. Entlüften ist sowieso irgendwie der falsche Begriff. Das würde implizieren, dass man einfach die überschüssige Luft über die Lanze ablassen könnte. Es geht bei "entlüften" aber eher darum den Kessel wieder mit Wasser zu füllen.